Bemasster 3D-Plan

7. April 2014 AUTODESK AEC/BIM

Jeder Planer kennt das: Man ist beim Kunden und dieser kann sich so gar nicht vorstellen, wie ein Gebäudeteil aussehen soll. Oder man steht als Bauleiter auf der Baustelle und der Handwerker versteht nicht, was man meint. Für diese Situationen kann man im Revit sehr schön eine vermaßte oder beschriftete 3D-Ansicht erstellen um bessere Verständlichkeit zu haben.

Jeder Anwender, der sich im Revit einigermaßen auskennt, weiß, wie er eine 3D-Ansicht erstellen kann. Möchte man diese jedoch vermaßen oder beschriften, muss man sie erst sperren.

Die folgenden Schritte sollen zeigen, wo man dies macht und was man dadurch alles erreichen kann. Um eine entsprechende Ansicht zu erstellen, muss natürlich das 3D-Modell von entsprechender Qualität sein. Stellen Sie daher zuerst sicher, dass Ihr Modell alle notwendigen Daten enthält.

In meinem Beispiel habe ich die Ausführung der Baugrube und das Streifenfundament gewählt.

Leitfaden:

Zuerst müssen Sie eine 3D-Ansicht so zurecht schneiden, damit Sie die gewünschte Darstellung erhalten.
Als zweites duplizieren Sie diese Ansicht und beschriften sie im Projektbrowser entsprechend.
Eigenschaften der Umgebung bearbeiten
Als drittes müssen Sie in Ihrer Menüleiste die Funktion für 3D-Ansicht sperren wählen, um die Ansicht zu sperren. Dadurch wird die 3D-Ansicht gesperrt und Sie können damit beginnen, diese zu beschriften.
Eigenschaften der Umgebung bearbeiten
Da Sie sich nun im 3D befinden, müssen Sie, bevor Sie eine Bemaßung absetzen, noch die Arbeitsebene festlegen.
Ich empfehle hier: keine voreingestellte Referenzebene zu nehmen, sondern sich die Ebene anhand der Ansicht selber zu wählen.
Eigenschaften der Umgebung bearbeiten
Als Ergebnis bekommt man eine 3D-Darstellung (hier vom Fundamentanschluss), in der die wichtigsten Maße und Angaben für Bauherren oder Handwerker gemacht sind.
Eigenschaften der Umgebung bearbeiten

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Stahlbauverbindungen in Revit 2018

26. Juli 2017 AUTODESK AEC/BIM

Als Trainer für Autodesk Revit-Schulungen werde ich häufiger gefragt, ob es in Revit möglich ist, auch mit Stahlbauelementen bzw. Stahlbauverbindungen zu arbeiten. Im letzten Jahr hat Autodesk für die Arbeit mit Stahlbauelementen die Funktion der Stahlverbindungen in die Version 2017 eingebaut.

Neuerungen in Autodesk Revit 2018

4. Juli 2017 AUTODESK AEC/BIM

Die Version Revit 2018 bietet Architekten, Ingenieuren und Technischen Gebäudeausrüstern eine Vielzahl an neuen oder verbesserten Funktionen, die den Planungsprozess erheblich erleichtern. Nachdem ich fast zwei Monate mit der neuen Version Revit 2018 gearbeitet habe, habe ich

Transformation von Geodaten

30. Juni 2017 AUTODESK AEC/BIM

In ganz Deutschland ist der Umstieg von DHDN/Gauß-Krüger zum neuen amtlichen Bezugssystem ETRS89/UTM fast abgeschlossen. Die AdV (Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen) hatte 1995 die Umstellung auf ETRS89 (European Terrestrial Reference System 1989) in Verbindung mit der UTM-Projektion beschlossen.

© 2017 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressum