Anwendertipps und Informationen zu Softwarelösungen für die Fertigungs- und Bauindustrie.

Erstellung praxisgerechter Öffnungsbauteillisten mit Revit

Revit: Türliste mit Anschlag und Wandparametern

Revit bietet dem Anwender die Möglichkeit, verschiedene Listen anhand der im Revit-Modell verwendeten Bauteile zu erstellen. Solange hierbei nur Informationen von einem Bauteil benötigt werden, ist die Nutzung der Bauteillisten völlig ausreichend.

Doch ist dies praxisgerecht? Wie soll man vorgehen, wenn man innerhalb einer Liste  Informationen von verschiedenen Bauteilen benötigt, wie zum Beispiel eine Liste mit Öffnungsbauteilen inklusive der Informationen zum Basisbauteil? Hier stößt Revit an seine Grenzen.

Deshalb haben wir im Hause N+P ein Revit-Zusatzmodul mit dem Namen NuPDoorWin entwickelt. Dieses Modul wird dieser Anforderung gerecht und kann Informationen verschiedener Bauteile innerhalb einer Liste bereitstellen und gibt zudem die Möglichkeit, nach bestimmten Elementen, z. B. allen Öffnungen innerhalb einer Wand, zu filtern.

Der folgende Blogbeitrag stellt Ihnen wesentliche Funktionsweisen und Vorteile des Zusatzmoduls (NuPDoorWin) vor.

 

Grundsätzlich sollte bei der Erstellung von Listen wie folgt vorgegangen werden:

  1. Erstellung eines Modells
  2. Hinzufügen von Informationen mit Hilfe von Parametern
  3. Erstellung von Listen durch Auswahl bestimmter, darzustellender Parameter
  4. Bearbeitung der Liste
  5. Nutzung der Liste, z. B. drucken, speichern oder exportieren

Vorgehensweise

Immer wieder müssen sich Revit-Anwender eigene Parameter anlegen, um bestimmte Informationen, wie z. B. Brandschutzanforderungen, Anschlagseiten von Öffnungsbauteilen oder auch Positionsnummern, in Revit abbilden zu können.
NuPDoorWin legt dem Nutzer praxisrelevante Parameter für Öffnungsbauteillisten automatisiert per Knopfdruck an. Diese Parameter müssen anschließend nur noch belegt werden.

neue Projekt-Parameter

neue Projekt-Parameter

Sobald Sie die gewünschten Informationen in Revit bereitgestellt haben, können Sie sich Listen mit Hilfe des Zusatzmoduls erstellen lassen und diese nach Excel exportieren oder direkt drucken.
Dabei können Sie wahlweise eine bereits vorhandene Vorlage nutzen oder eine eigene Parameterauswahl treffen.

Auswahl der Parameter

Auswahl der Parameter

Durch die Übernahme der Daten erhalten Sie die Listen. Wenn Sie eine Revit-Liste (erstes Auswahlfeld) wählen, erhalten Sie eine Liste, die den Revit-Bauteillisten ähnelt. Die NuP-Listen (zweites Auswahlfeld) sind spezielle Listen, die Informationen von mehreren Bauteilen in einer Liste vereinen.

NuP- und Revit Listen

NuP- und Revit-Listen

Nach der Erstellung der gewünschten Liste, können Sie diese direkt drucken oder nach Excel exportieren.

Druck- und Export Dialog

Druck- und Export-Dialog

Druckvorschau

Druckvorschau

Excel Export

Excel-Export

Alternatives Bild:

Liste als Druckvorschau oder als Excel Tabelle

Liste als Druckvorschau oder als Excel-Tabelle

Wenn Sie größere Projekte haben und Listen mit bestimmten Bauteilen benötigen, können Sie diese im Modell markieren und eine Bauteilliste mit den ausgewählten Objekten erstellen.

Liste mit Selektion

Liste mit Selektion

Ebenfalls sehr nützlich bei der Suche nach bestimmten Elementen im Revit-Modell ist der Lupen-Button. Durch diesen Button wird ein in den Listen gewähltes Bauteil im Revit-Modell gesucht und vergrößert im passenden Grundriss angezeigt. Auf diese Weise können Korrekturen (z. B. Änderung des Fenstertyps) durch Suche und Anpassung schnell durchgeführt werden.

Zoom auf selektiertes Bauteil

Zoom auf selektiertes Bauteil

Zuletzt können auch nicht schreibgeschützte Parameter direkt in der Liste geändert werden. Nach Bestätigung der Änderung werden die Änderungen direkt in das Revit-Modell übernommen.

Werte zurückschreiben

Werte zurückschreiben

Neben dem Export nach Excel wird in einer Experten-Version auch der Export in einen Datenbank-Server oder eine XML-Datei angeboten.

Die Vorteile gegenüber den herkömmlichen Revit-Listen sind klar:

  • Es ist möglich, schnell die gewünschten Parameter auszuwählen
  • Es können für die Erstellung der Listen Parameter mehrerer Bauteiltypen gleichzeitig gewählt werden
  • Die Listen enthalten Informationen von verschiedenen Bauteiltypen
  • Parameter können in der Liste gesichtet und direkt geändert werden
  • Durch eine vergrößerte Darstellung eines Elements im Modell, statt dieses nur zu selektieren, kann dieses gut im Modell gefunden werden.
  • Die Listen können direkt gedruckt oder nach Excel, in eine SQL-Server-Datenbank bzw. eine XML-Datei exportiert werden.

Das Zusatzmodul kann über den Revit-Autodesk Exchange Store oder direkt über die N+P Informationssysteme GmbH erworben werden.

Weitere Informationen zum Tool finden Sie unter: www.nuptools.de.


Terry Pankow

Ein Gedanke zu „Erstellung praxisgerechter Öffnungsbauteillisten mit Revit“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *