Für Revit unmöglich?! Mit Autodesk Dynamo ein Klacks!

30. Oktober 2015 AUTODESK AEC/BIM

Sie stoßen mit den on Board Mitteln von Autodesk Revit an Ihre Grenzen, wenn es um die Erstellung von komplexer Geometrie geht? Und denken sich dabei: „Warum kann Revit diese Geometrie nicht darstellen, obwohl sie über mehr oder minder einfachste mathematische Grundlagen definiert werden kann?!“ Die Antwort ist: „Revit kann die Geometrie erstellen! Wenn Sie Autodesk Dynamo, ein Addin für Revit, nutzen!“

Was ist Dynamo?

Autodesk® Dynamo® ist eine visuelle Programmierschnittstelle für Revit, mit deren Hilfe Sie mathematische Berechnungen durchführen können, komplexe Geometrie parametrisiert erzeugen lassen können, aber auch beispielsweise Parameterwerte automatisiert setzen lassen oder Daten aus Revit nach Excel exportieren  können.

Als Informatiker kann ich sagen, dass gerade Quereinsteigern der Einstieg in die Programmierung mit Dynamo wesentlich leichter fallen wird als durch klassische Programmierung. Der Einstieg wird Ihnen zudem durch eine Vielzahl an kommentierten Beispielen erleichtert.

Das folgende Video zeigt Ihnen einige Möglichkeiten von Dynamo:

Was mit Regeln definiert werden kann, kann auch mit  Dynamo umgesetzt werden!

Allgemein gilt: Alles was Sie in Regeln definieren können, kann mittels Autodesk® Dynamo® abgebildet werden. Sie könnten beispielsweise folgende Regel definieren und mit der Programmierschnittstelle umsetzen lassen:

  • In der Tragwerksplanung: Träger und Stützen sind über eine bestimmte Fläche im Abstand von x Metern zu platzieren! Gegebenenfalls kann der Abstand automatisiert über Dynamo angepasst werden.
parametrisierte Tragwerksplanung mit Dynamo

parametrisierte Tragwerksplanung mit Dynamo

  • Aus der Raumplanung: Alle Bäder und WCs erhalten als Bodenbelag Fliesen
  • Als Betreiber: als Fluchtweg ist stets der kürzeste Weg von einem Raum ins Freie zu kennzeichnen und seine Länge zu berechnen
  • Als Architekt: Die Fassade des Gebäudes soll aus verschieden farbigen Platten zusammengesetzt werden
  • Als Star-Architekt: Das Hochhaus soll sich spiralförmig erheben. Die Modellierung eines solchen Gebäudes könnte z.B. so aussehen:
Erstellung eines Turms während der Entwurfsphase

Erstellung eines gewundenen Turms während der Entwurfsphase

Neugierig geworden? Dann probieren Sie es selbst aus: Laden Sie sich Dynamo für Revit unter www.dynamobim.org herunter und entdecken Sie die Möglichkeiten.

Für diejenigen unter Ihnen, die das Thema vertiefen möchten, bieten wir modular aufgebaute Schulungen zu den Grundlagen, der Erstellung von Geometrie, der Aufbereitung von alphanumerischen Informationen, aber auch zur Erstellung eigener Dynamo-Funktionalität an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Stahlbauverbindungen in Revit 2018

26. Juli 2017 AUTODESK AEC/BIM

Als Trainer für Autodesk Revit-Schulungen werde ich häufiger gefragt, ob es in Revit möglich ist, auch mit Stahlbauelementen bzw. Stahlbauverbindungen zu arbeiten. Im letzten Jahr hat Autodesk für die Arbeit mit Stahlbauelementen die Funktion der Stahlverbindungen in die Version 2017 eingebaut.

Neuerungen in Autodesk Revit 2018

4. Juli 2017 AUTODESK AEC/BIM

Die Version Revit 2018 bietet Architekten, Ingenieuren und Technischen Gebäudeausrüstern eine Vielzahl an neuen oder verbesserten Funktionen, die den Planungsprozess erheblich erleichtern. Nachdem ich fast zwei Monate mit der neuen Version Revit 2018 gearbeitet habe, habe ich

Transformation von Geodaten

30. Juni 2017 AUTODESK AEC/BIM

In ganz Deutschland ist der Umstieg von DHDN/Gauß-Krüger zum neuen amtlichen Bezugssystem ETRS89/UTM fast abgeschlossen. Die AdV (Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen) hatte 1995 die Umstellung auf ETRS89 (European Terrestrial Reference System 1989) in Verbindung mit der UTM-Projektion beschlossen.

© 2017 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressum