Inventor Bauteile als AutoCAD DWG Layer

10. Juli 2014 AUTODESK Mechanik

Aus verschiedenen Gründen kann es notwendig sein, Inventor Daten als AutoCAD DWG zu exportieren. Dazu ist es natürlich notwendig, eine Inventor Zeichnung (IDW oder Inventor DWG) zu erstellen.
Eine exportierte AutoCAD DWG beinhaltet zwar Layer, diese werden aber ausschließlich aus der „Linienart“ von Inventor beeinflusst (z. B. „Sichtbar“, „Mittellinie“, „Schraffur“ etc.). Eine Anforderung könnte sein, beim Exportieren Layer nicht nach der „Linienart“ zu gruppieren, sondern nach den Bauteilnamen, sprich: Jedes Bauteil liegt auf einem eigenen Layer. Dies ist eine Standard Exportoption in Inventor, die allerdings etwas versteckt ist.

Standardexport

Bei einem „normalen“ AutoCAD DWG Export würde das Ergebnis folgendermaßen aussehen:

Standard AutoCAD DWG Export

Standard AutoCAD DWG Export

Vorbereitung

Als Ausgangszeichnung verwende ich eine Baugruppe mit 5 Bauteilen, die teilweise mehrfach verbaut sind.

INV-809-00

Exporteinstellungen

Um die Datei zu exportieren, öffnen wir die gewünschte IDW oder Inventor DWG und gehen in das Inventormenü und auf Exportieren » In DWG exportieren.

In DWG exportieren

In DWG exportieren

Im „Speichern unter“-Dialog legen wir als Dateityp eine „AutoCAD DWG“ fest ❶ und wechseln in die Optionen. ❷

AutoCAD DWG und öffnen der Optionen

AutoCAD DWG und öffnen der Optionen

Hier kommt nun der entscheidende Schritt. Wir wählen als Dateiversion“ Mechanical“ aus ❶ und gehen auf Weiter. ❷

Dateiversion: Mechanical

Dateiversion: Mechanical

>

Jetzt erhalten wir die Möglichkeit die Referenz auf Bauteil ❶ zu stellen und unsere wichtigste Option: Layergruppen erstellen. ❷ Nun gehen wir wieder auf Weiter. ❸

Layergruppen erstellen

Layergruppen erstellen

Je nachdem was oder wie Sie exportieren möchten, können Sie nun Ihre Optionen wählen.
Nun beenden wir die Optionen mit Fertigstellen. ❶

Weitere Exportoptionen

Weitere Exportoptionen

Zuletzt speichern wir nun die Datei ab. ❶

Datei speichern

Datei speichern

Ergebnis

Öffnen wir die Datei in AutoCAD erhalten wir für jedes Bauteil einen eigenen Layer.

Je Bauteil ein Layer

Je Bauteil ein Layer


2 Kommentare


R. St. sagt:

Leider kommt nie das Fenster mit den Exportoptionen, sondern immer gleich das nächste.. Hilfe?

Timon Först sagt:

Hallo,
haben Sie im ersten Exportdialog die Dateiversion auf „AutoCAD Mechanical“ gestellt?
Steht diese auf einer reinen AutoCAD Version wird dieser Export Optionen Dialog übersprungen.

Gruß
Timon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Schweißmutter für Inventor nach DIN 929

22. August 2017 AUTODESK Mechanik

Das Inhaltscenter von Inventor umfasst mehr als 750.000 Bauteile und deckt damit 18 internationale Normen ab. Diese Bau-/Normteile werden in Bereichen der Technik, des Bauwesens und des Maschinenbaus genutzt, wo sie von speziellen Herstellern zur Verfügung gestellt werden.

CAD-Software im Browser

8. August 2017 AUTODESK Mechanik

Eine interessante Neuerung im Zusammenhang mit der momentanen Digitalisierung ist die Verwendung von Konstruktionssoftware über den Internet-Browser. In diesem Blogbeitrag zeige ich Ihnen die Vorteile und Möglichkeiten, die Ihnen jetzt schon zur Verfügung stehen.

Cloud unterstützt die Konstruktion

19. Juli 2017 AUTODESK Mechanik

In meinem heutigen Blogbeitrag möchte ich mich dem Thema Cloud in der Konstruktion zuwenden. Cloud bedeutet übersetzt Wolke und stellt im Bereich IT eine Plattform dar, die sich nicht auf den jeweiligen lokalen Rechnern oder auch Servern im Unternehmen befindet.

© 2017 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressum