Skizzierte Darstellung in Revit

19. Dezember 2014 AUTODESK AEC/BIM

In unserem letzten Beitrag unsere kleinen Blog-Serie möchte ich ihnen heute kurz zeigen wie sie ihre Präsentationen im Skizzenmodus darstellen können. Als Planer macht man für seine Kunden am Anfang ja meistens erstmal einen Entwurf, häufig noch auf Transparentpapier, bevor man anfängt das Ganze in 3D als Modell aufzubauen. Nun ist es aber so, dass vielen Architekten und auch vielen Kunden die skizzenhafte Darstellung eines Entwurfes mehr zusagt als die harten Kanten einer 3D Perspektive und genau dafür kann man nun im Revit einer Ansicht oder einer Perspektive auch die Skizzendarstellung einstellen.

Als Grundlage für eine Ansicht mit skizzierten Linien kann jede Ansicht dienen. Ich kann als Planer damit sowohl eine Kameraperspektive in eine Skizze verwandeln, als auch einen Grundriss eine Ansicht oder sogar 2D Details. In meinem Beispiel nehme ich eine 3D Kamera die eine Außenperspektive eines Gebäudes zeigt.

Ausgangsbild

Ausgangsbild

 

 Anleitung:

 

  • Nehmen sie als erstes die Ansicht zur Hand die Sie als skizzierte Ansicht sehen möchten
  • Wählen sie als nächste aus der Leiste am unteren Rand der Ansicht die Funktion Grafikanzeigeoptionen

 

Button für Grafikanzeigeoptionen, Skizzierte Darstellung

Button für Grafikanzeigeoptionen

  • Im daraufhin geöffneten Fenster klappen sie den Abschnitt für die skizzenhaften Linien auf

 

Skizzenartige Linien einschalten

Skizzenartige Linien einschalten

  • Aktivieren sie diese mit dem entsprechenden Haken
  • Stellen sie dann noch, je nach Wunsch ein, wie stark die Skizzendarstellung sein soll und wie viel die Linien in diesem Modus über bspw. eine Ecke hinausstehen.

Wenn sie diese Einstellungen getroffen haben, sollte ihr Ergebnis entsprechend mit skizzenartigen Linien erscheinen.
In meinem Beispiel sieht das ganze wie folgt aus.

 

Ergebnis skizzierte Darstellung eines Gebäudes

Ergebnis

 

Dies war der letzte Beitrag unserer kleinen Blog-Serie zum Thema „Kundenpräsentationen noch besser gestalten“.
Wir hoffen wir konnten ihnen damit helfen noch bessere Kundenpräsentationen herzustellen.

 

Da dies der letzte Blog Beitrag für dieses Jahr ist, möchte ich an dieser Stelle all meinen Lesern ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und eine guten Rutsch in das neue und ganz sicher erfolgreiche Jahr 2015 wünschen. Natürlich würde ich mich darüber freue sie auch im neuen Jahr wieder als Leser zu haben.

Viele Grüße Terry Pankow


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Stahlbauverbindungen in Revit 2018

26. Juli 2017 AUTODESK AEC/BIM

Als Trainer für Autodesk Revit-Schulungen werde ich häufiger gefragt, ob es in Revit möglich ist, auch mit Stahlbauelementen bzw. Stahlbauverbindungen zu arbeiten. Im letzten Jahr hat Autodesk für die Arbeit mit Stahlbauelementen die Funktion der Stahlverbindungen in die Version 2017 eingebaut.

Neuerungen in Autodesk Revit 2018

4. Juli 2017 AUTODESK AEC/BIM

Die Version Revit 2018 bietet Architekten, Ingenieuren und Technischen Gebäudeausrüstern eine Vielzahl an neuen oder verbesserten Funktionen, die den Planungsprozess erheblich erleichtern. Nachdem ich fast zwei Monate mit der neuen Version Revit 2018 gearbeitet habe, habe ich

Transformation von Geodaten

30. Juni 2017 AUTODESK AEC/BIM

In ganz Deutschland ist der Umstieg von DHDN/Gauß-Krüger zum neuen amtlichen Bezugssystem ETRS89/UTM fast abgeschlossen. Die AdV (Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen) hatte 1995 die Umstellung auf ETRS89 (European Terrestrial Reference System 1989) in Verbindung mit der UTM-Projektion beschlossen.

© 2017 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressum