Schlagwort-Archiv: Building Information Modeling

Der richtige Einstieg in BIM

Open-Closed-BIM

Building Information Modeling (BIM) etabliert sich als Bestandteil der digitalen Agenda im Bauwesen in Deutschland immer mehr als Planungsmethode. Seit Februar 2017 setzt nun auch das Bundesbauministerium auf BIM. Dieser Schritt soll zukünftig bei Hochbauprojekten des Bundes das digitale Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken effizienter gestalten. Weiterlesen

Was ist BIM 360 Docs?

BIM-360-Docs

Mit der fortschreitenden Verbreitung von BIM-konformen Arbeitsweisen ergeben sich neue Anforderungen in der Koordination einzelner Projektbeteiligter im Projektbüro und auf der Baustelle. Autodesk hat mit der BIM 360-Produktfamilie eine neue Generation von Software entwickelt, die mit Hilfe von Cloud-Technologie die Zusammenarbeit erleichtert. Weiterlesen

Was ist BIM 360 Team?

Was-ist-BIM360-Team

Vorteile für den Projektalltag

Mit der fortschreitenden Verbreitung von BIM-konformen Arbeitsweisen ergeben sich neue Anforderungen in der Koordination einzelner Projektbeteiligter im Projektbüro und auf der Baustelle. Autodesk hat mit der BIM 360-Produktfamilie eine neue Generation von Software entwickelt, die mit Hilfe von Cloud-Technologie die Zusammenarbeit erleichtert. Weiterlesen

IFC für Revit als zukunftsweisendes BIM-Austauschformat

IFC für Revit

IFC (Industry Foundation Classes) dient in erster Linie als softwareunabhängiges Koordinationsformat für den gewerkeübergreifenden Austausch von digitalen Gebäude- oder Fachmodellen. Im Mittelpunkt steht hierbei die „GEZIELTE INFORMATIONSWEITERGABE“. Denn Fachplaner müssen unabhängig von der eigenen Planungssoftware auch Planungsstände anderer Gewerke verarbeiten können, um flexibel auf Änderungen oder Problemstellungen einzugehen und in kürzester Zeit gemeinsam eine Lösung zu entwickeln.

Der BIM-Stufenplan unserer Bundesregierung greift diese Thematik ebenfalls auf und fordert unter anderem neutrale Dateiformate wie IFC zum Datenaustausch und der Datenauswertung.

IFC stellt hierfür die ideale Basis dar, obgleich es an mehreren Stellen noch ausbaufähig ist. Betrachtet man jedoch den Entwicklungsprozess dieses Dateiformates, so gewinnt es für die Bereiche Bauplanung, Kalkulation und Bewirtschaftung von Gebäuden (FM) mehr und mehr an Relevanz. Nun gilt es, Revit-Anwendern in der Praxis dieses Format an die Hand zu geben und einige Vorurteile aus dem Weg zu räumen.

Alles Wissenswerte rund um offene Datenaustauschstandards und IFC ist in einem Whitepaper am Ende des Beitrages nachzulesen.
Weiterlesen