Inventor Projektdatei bereits im Start-Icon konfigurieren

11. Dezember 2019 Mechanik

In Kundenumgebungen, bei denen kein Autodesk Vault im Einsatz ist, treffen wir häufig auf Arbeitsumgebungen mit mehreren Projektdateien. Diese Arbeitsweise ist suboptimal, jedoch manchmal notwendig.
In der Inventor-Arbeitsumgebung kann man im Projekteditor die Inventor Projektdatei und damit die Konfigurationsumgebung umstellen. Zuvor ist jedoch das Schließen aller Inventor-Dateien nötig.

Inventor-Arbeit-mit-mehreren-Projektdateien

Arbeit mit mehreren Projektdateien

Möchte man mit wechselnden Projektdateien und somit Konfigurationsumgebungen arbeiten, kann man sich das Umstellen der Projektdatei ersparen, in dem man bereits im Start-Icon eine feste Zuweisung zur Projektdatei erstellt.

Denn manche Inventor-Anwender beschweren sich, dass, obwohl eine angepasste Projektdatei vorhanden ist, bei Start von Inventor immer die Default.IPJ aktiv ist und man erst einmal die Projektdatei wechseln muss. Manchmal wird sogar übersehen, dass die Default.IPJ aktiv ist und man bemerkt erst nach dem Öffnen und Bearbeiten der CAD-Dateien, dass man die falsche Projektdatei in Benutzung hat. Mit einer einfachen Konfiguration im Start-Icon kann man sich hier helfen.

Im Reiter “Verknüpfung” findet sich in der Sektion “Ziel” der Startaufruf für Inventor:

Inventor-Konfiguration-Öffen-der-richtigen-Projektdatei-beim-Start

Konfiguration des Pfades beim Start von Inventor

Im Standard ist das:
„C:\Program Files\Autodesk\Inventor 2020\Bin\Inventor.exe“

Durch Ergänzung des Startaufrufs (siehe Dickgedrucktes) startet Inventor immer mit der jeweils angegebenen Projektdatei:
„C:\Program Files\Autodesk\Inventor 2020\Bin\Inventor.exe“ /pf“D:/Projekte/Projekt_123456.ipj“

Inventor-mehrere-Inventor-Icons-mit-unterschiedlicher-Konfiguration

Verschiedene Inventor-Icons ermöglichen Zugriff auf verschiedene Projekte

Bei Bedarf kann man sich somit mehrere Inventor Icons mit unterschiedlichen Konfigurationsumgebungen auf den Desktop legen. Das ermöglicht den direkten Zugriff auf unterschiedliche Inventor Projektdateien.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Whitepaper-Autodesk-Inventor

Bildquellen: ©PIRO4D@Pixabay, Autodesk GmbH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ID-01-Autodesk-Promo_FY21Q1

Blog abonnieren
ID-02_Job-Softwareentwickler

Softwareentwickler gesucht!

Verwandte Beiträge

Die Zukunft der Fertigung mit Generative Design

5. Februar 2020 Mechanik

Designer, Ingenieure und Konstrukteure haben nur begrenzte Zeit, die sie für ein bestimmtes Konstruktionsproblem aufwenden können. Es ist dabei nahezu unmöglich alle Konstruktions- und Fertigungsoptionen vollständig auszuloten. Durch die Nutzung von Generative Design ergeben sich allerdings enorme Potentiale, die den Konstruktions-/Designprozess entlasten und zugleich frische als auch ungewöhnliche Designanstöße geben.

Von PSP zu Vault: Software-Migration ohne Reibungsverlust

29. Januar 2020 Mechanik

Im Oktober 2014 kündigte Autodesk die Einstellung von Productstream Professional in 2017 an. Seitdem haben zahlreiche Unternehmen im Bereich Datenmanagement nach Alternativen gesucht. Auch wir haben einige Kunden bei der Neuauswahl geeigneter Software-Lösungen betreut und vermehrt bei der Migration nach Vault unterstützt.

Bessere Stücklistenverwaltung bei Produktänderungen

15. Januar 2020 ERP

Eine Änderung am Produkt zieht einiges mit sich: die Stücklistenaktualisierung sowie Artikelstammänderung im ERP-System und gegebenenfalls der Zukauf von neuen Teilen. Folglich muss die Fertigungsplanung auf die Änderung angepasst sowie die Maschine nach neuen Parametern eingerichtet werden. Vielleicht sind sogar eine neue Verpackung, eine angepasste Montageanleitung oder neue Etiketten notwendig.

© 2020 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung