Revit 2024: Highlights der neuen Version

5. Juli 2023 AEC/BIM

Seit Anfang April steht die neue Version Autodesk® Revit® 2024 weltweit zur Verfügung. In dieser Version sind nun Erweiterungen, wie z. B. die Site Tools für Landschaftsplaner, mit stark nachgefragten Verbesserungen wie dem Dark Theme und einer moderneren Benutzeroberfläche, kombiniert. Der Blogbeitrag geht auf drei Highlights ein.

Site tools für Revit und Revit LT

Hierbei handelt es sich um ein neues Toolset, welches die Planung und Dokumentation von detailreichen Landschaften unterstützt. Die Site Tools finden Verwendung bei:

Revit 2024 enthaelt ein Toolset für die Planung und Dokumentation von Landschaften

Revit 2024 enthält ein Toolset für die Planung und Dokumentation von Landschaften

  • Dem Sammeln und Rationalisieren von Bestandsdaten aus CAD-Importen, CSV-Punktdateien und mehr.
  • Der freien und einfachen Modellierung des Entwurfs mit vielseitigen Standort- und Massierungswerkzeugen zur Modellierung der Topografie.
  • Der Bestückung von Plänen, Blättern und Ansichten, der Berechnung von Materialmengen sowie dem Schneiden, Füllen, Verbinden und Durchführen von Phasenszenarien. Die Design-to-Documentation-Engine von Revit lässt sich nutzen, um bei der Modellierung von Landschaft und Standortbedingungen Zeit zu sparen und die Entwurfsqualität zu verbessern.

Zeitersparnis bei der Beton-Detaillierung

Bauingenieure haben in Revit 2024 neue Möglichkeiten, Bewehrungsstäbe zu erstellen, zu planen und zu dokumentieren. Die neuen Details zum Biegen von Stäben können verwendet werden, um:

Neue Pfadausrichtungsoptionen fuer Freiform-Bewehrungsstaebe

Neue Pfadausrichtungsoptionen für Freiform-Bewehrungsstäbe

  • Bewehrungszeichnungen und -pläne mit detaillierten Fertigungsanweisungen zu erstellen. Mit diesem neuen Werkzeug in Revit passen sich die Details an, wenn sich das Modell ändert.
  • Bewehrungsbiegedetails hinzuzufügen und sie in der Weise anzupassen, dass Ansichten und Pläne die typische Praxis berücksichtigen.
  • Fehler und Auslassungen in den Dokumentensätzen zu reduzieren.

Cloud-Daten und Interoperabilität

Die Verknüpfung des Koordinationsmodells von Autodesk Docs mit Revit erleichtert Projektteams die Synchronisierung und Koordinierung von Planungsergebnissen.

Verknuepfung des Koordinationsmodells von Autodesk Docs mit Revit

Verknüpfung des Koordinationsmodells von Autodesk Docs mit Revit

  • Modelle und Ansichten lassen sich aus einem der über 60 Formate, die von Docs und der Autodesk Construction Cloud unterstützt werden, direkt mit Revit verknüpfen.
  • Das Koordinationsmodell kann als visuelle Referenz bei der Planung in Revit unterlegt werden.
  • Bei der Abstimmung aktueller Planungsergebnisse mit Partnern und Projektteams gibt es weniger Interpretationsmöglichkeiten.

Neben den bisher genannten Highlights enthält die Version Revit 2024 noch weitere Neuerungen, Erweiterungen und Verbesserungen, u. a.:

  • Spacemaker zu Revit-Synchronisierung
  • Twinmotion für Revit Auto-Synchronisierung
  • Insight Tech Preview für Revit 2024
  • Upgrades für den Projekt-Browser
  • Dynamo für Revit 2.17
  • Neue Verbindung vom Revit Cloud-Modell zu ACC Bridge
  • Revit Data Exchange Connector mit Autodesk Docs
  • Dark Theme und UI-Modernisierungen
  • Neuer Modellinhalt „Snowdon Towers“
  • Veröffentlichung von My Insights in Revit Home
  • Upgrades für den Parameterservice mit Autodesk Docs
  • Erweiterungen beim Structural Analytical Modeling
  • Erweiterungen bei Electrical Load Analysis
  • Erweiterungen für Energy Analytical Modeling
  • Layout-Upgrades für Ansichten, Blätter und Zeitpläne

Das folgende Video gibt ebenfalls einen Überblick:

Sie möchten mehr über die Vorteile einer BIM-konformen Arbeitsweise erfahren?

Dann empfehlen wir Ihnen unser kostenfreies Whitepaper. Dieses Whitepaper enthält vier Checklisten, die Architekten und Planer, Tragwerksplaner, Gebäudetechniker und Betreiber bei der Auswahl einer geeigneten Software nutzen können.

Neuer Call-to-Action

Bildquelle: Autodesk


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ID-01-Autodesk-Banner-allgemein

Blog abonnieren
ID-02_BIMuniversity

Verwandte Beiträge

Revit 2025: Neuerung zu Wänden

3. Juli 2024 AEC/BIM

Ein Feature, welches mit der Version Autodesk® Revit® 2025 seit dem Frühjahr zur Verfügung steht, ist die Neuerung zu Wänden. Im Blogbeitrag gehen wir auf den neuen Workflow dazu sowie auf das Thema Wandabschluss in Revit ein.

State of Design & Make Report: Einblicke in die Rolle der digitalen Transformation

19. Juni 2024 AEC/BIM

Im Jahr 2023 hat Autodesk erstmalig den State of Design & Make Report veröffentlicht. Seit kurzem steht von dieser Studie für Führungskräfte aus den Bereichen Produktentwicklung und Fertigung, Architektur und Bauwesen sowie Videospiel- und Filmproduktion die Ausgabe 2024 zur Verfügung. Der Blogbeitrag fasst die Schwerpunkte beider Reports zusammen.

Tool "Grunderwerb" im Country Kit für Autodesk Civil 3D

29. Mai 2024 AEC/BIM

Bei vielen Baumaßnahmen im Infrastrukturbereich sind Unterlagen zum Thema Grunderwerb zu erstellen. In Verbindung mit AutoCAD Map 3D unterstützt das Tool "Grunderwerb", welches im Country Kit für Civil 3D enthalten ist, den Anwender dabei.