Spacemaker – KI-Software für Entwurf und Analyse von Standorten

18. Mai 2022 AEC/BIM

In den nächsten dreißig Jahren werden die Städte der Welt um mehr als zwei Milliarden Menschen wachsen. Das macht es notwendig, höher, dichter und schneller als bisher zu bauen – und dabei gleichzeitig eine hohe Lebensqualität und nachhaltige urbane Umgebungen zu schaffen. Spacemaker kann dabei helfen.

Der Immobiliensektor ist eine der größten Industrien der Welt und doch eine der am wenigsten digitalisierten. Abhilfe bringt die Cloud-basierte Software-Plattform Spacemaker, ein Produkt von Autodesk®. Sie ermöglicht es Teams, in Zusammenarbeit Immobilienstandorte zu entwerfen und in Echtzeit zu analysieren. Damit steht ein komplett neuer Ansatz für die frühen Planungsphasen zur Verfügung, mit dem Ziel, möglichst viele Informationen an den Anfang des Planungsprozesses zu bekommen.

Funktionen von Spacemaker

Automatische Erzeugung eines digitalen Zwillings des Standorts: Mittels einer Adresse kann man in Minuten ein 3D-Modell des Bauplatzes erzeugen, basierend auf automatisch zur Verfügung gestellten Datensätzen.

Steigerung der Entwurfsmöglichkeiten mit Künstlicher Intelligenz (KI): Entwerfen, untersuchen und optimieren von Lösungsansätzen mit Kombination von manuellen, parametrischen und generativen Design-Tools.

Echtzeitanalyse: Umfasst bis zu 100 Kriterien, wie z. B. Grundstücksgrenzen, Gelände, Bestehende Gebäude, Straßen und Verkehrslärm, Wind, Tageslicht und Infrastruktur:

Echtzeitanalyse-in-Spacemaker

Echtzeitanalyse in Spacemaker

Nahtlose Zusammenarbeit: Das gesamte Planungsteam arbeitet auf einer Plattform, am gleichen digitalen Modell.

Dabei sind alle Funktionen intuitiv und einfach in der Bedienung.

Standort-Akquise und Standort-Entwicklung

Um eine überzeugende Story für den Erwerb eines Baugrundstücks zu erstellen, lassen sich in einer digitalen Plattform umfassende Machbarkeitsstudien durchführen. Innerhalb von Spacemaker können Standorte mit Hilfe von gebrauchsfertigen Datensätzen für eine potenzielle Entwicklung bewertet werden. Erstellen Sie ein digitales Modell des Standorts und simulieren und analysieren Sie schnell verschiedene Bauszenarien, um die damit verbundenen Chancen und Risiken zu untersuchen.

Sonnenstandanalyse

Sonnenstandanalyse

Vom Tageslicht bis zum Lärm – mit Spacemaker stellen Sie die vollständige Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften innerhalb einer einzigen Plattform sicher und reduzieren Risiken, die den Standort später beeinträchtigen könnten. Die wichtigsten Funktionen hierbei sind folgende:

  • Komplett gerenderte 3D-Umgebung
  • Untersuchung von Layout und Höhe der Gebäude mit generativem Design
  • Integrierte Analysen von Tageslicht, Sonne, Außenbereichen, Sichtverhältnissen, Mikroklima und Lärm
  • Gebrauchsfertige Datensätze
  • KI-unterstützte Skizzentools
  • Parkplatzdesign
  • Wohnungslayout
  • Datenvisualisierung
  • Automatische Flächenberechnungen

Daraus resultieren diese Ergebnisse:

  • Zeitersparnis bei Entwicklung, Analyse und Optimierung früher Planungsprozesse
  • Risikominimierung durch Einhaltung der Vorschriften und Fristen
  • Zusammenarbeit von Planungsteam, Auftraggebern und Interessenten
Auswertung-der-Egebnisse

Auswertung der Egebnisse

Spacemaker ist KEINE gewöhnliche Planungssoftware

Die nachfolgende Grafik zeigt die Mehrwerte von Spacemaker gegenüber anderer Planungssoftware auf.

Mehrwerte-von-Spacemaker

Mehrwerte von Spacemaker

Spacemaker wird im Abonnement angeboten

Jedes Abonnement ist an einen benannten Benutzer gebunden. Alle Kosten für Softwarewartung, Cloud-Infrastruktur, Datenspeicherung und Sicherheit sind im Abonnementpreis enthalten.
Ein einziges Abonnement berechtigt zum unbegrenzten Zugriff auf die Spacemaker-Plattform. Der Zugang zu umfassendem Online-Hilfematerial und zu technischer Unterstützung ist ebenfalls inbegriffen.

Kurz vor Schluss noch ein kleiner Wermutstropfen: Spacemaker ist zurzeit nur in Englisch verfügbar, aber es werden die regionalen Anforderungen bedient. Damit berechnen wir zum Beispiel BGF, NGF etc., angelehnt an die DIN 277.

Für weitere Informationen zu Spacemaker schauen Sie gern in unsere Webcastaufzeichnung „Spacemaker – Standortentwicklung mit Künstlicher Intelligenz“ hinein.

Ein Blick in die Zukunft der Baubranche: Künstliche Intelligenz!

Sobald eine Maschine menschliche kognitive Aufgaben imitiert, also Muster erkennt, Probleme eigenständig zu lösen vermag und lernen kann, spricht man von Künstlicher Intelligenz. Eine Untergruppe der Künstlichen Intelligenz ist das maschinelle Lernen: Computersysteme „lernen“ aufgrund statistischer Methoden aus Daten, so dass sie nicht mehr programmiert werden müssen. Mit ausreichend Daten gefüttert, „versteht“ die Maschine von ihrem Aufgabenbereich immer mehr und kann ihre Aufgaben immer besser bewältigen.

Sie müssen jedoch nicht befürchten, dass die Software alle interessanten Aufgaben an sich reißt. Richtig ist, dass ein Generatives-Design-Programm dank Künstlicher Intelligenz (KI) und unbegrenzter Rechenleistung in der Cloud um ein Vielfaches mehr Entwurfsvarianten erstellen kann, als es einem Planer oder Ingenieur in der gleichen Zeitspanne möglich wäre.
Siehe auch: https://redshift.autodesk.de/tag/kunstliche-intelligenz/

Und zur Entspannung genießen Sie doch mal von KI generierte Musik unter https://memu.live/


Sie haben Interesse an KI-Software oder benötigen Unterstützung bei Ihrem Planungsprojekt? Dann nehmen Sie über das nachfolgende Formular Kontakt mit uns auf.


Bildquellen: Autodesk, Spacemaker, N+P


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ID-08_Karriere

Blog abonnieren
ID-02_BIMuniversity

Verwandte Beiträge

Koordinatensysteme in Autodesk InfraWorks

25. Januar 2023 AEC/BIM

Nach dem Beitrag "Koordinatensysteme in AutoCAD Map 3D & Autodesk Civil 3D" widmen wir uns in diesem letzten Beitrag dieser Serie den Koordinatensystemen in Autodesk InfraWorks, ReCap Pro & Re-Cap Photo.

Koordinatensysteme in AutoCAD Map 3D & Autodesk Civil 3D

14. Dezember 2022 AEC/BIM

Wenn Sie Datenbestände (Geodaten), die in diversen Raster- und Vektorformaten (TIF, JPG, BMP, ECW, PNG, DWG, DXF, TXT, WMS, WFS, SDF oder SHP usw.) vorliegen können, in das neue amtliche Koordinatensystem überführen müssen (oder umgekehrt), stehen Ihnen in den Autodesk-Produkten Funktionen für die Transformation dieser Daten zur Verfügung. Dieser Beitrag betrachtet die Koordinatensysteme in AutoCAD Map 3D und Autodesk Civil 3D.

Was ist neu bei Autodesk® Civil 3D 2023.2, InfraWorks 2023.1 und ReCap® 2023.1?

7. Dezember 2022 AEC/BIM

Kurz vor Jahresende hat Autodesk für Civil 3D, InfraWorks und ReCap® jeweils ein Update veröffentlicht. Die neuen Versionen sollen den Anwendern ein effizienteres Arbeiten ermöglichen, standardisierte Best Practices automatisieren sowie mehr Flexibilität bei der Modellierung von benutzerdefinierten Komponenten und Datenimporttypen bieten. Wir stellen Ihnen die neuesten Funktionen vor.

© 2023 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung