Whats New Autodesk Revit 2022

30. Juni 2021 AEC/BIM

Autodesk® präsentiert den Produktrelease von Revit® 2022 mit neuen Funktionen und Verbesserungen. Damit einhergehen eine Steigerung der Effektivität und Effizienz in der Nutzung des Systems. Mit über 80 neuen Funktionen zeigt sich die aktuellste Version mit einer weitreichenden Bandbreite an umgesetzten Kundenwünschen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Highlights zusammengefasst, in Whats New Autodesk Revit 2022!

  • Einseitig und zweiseitig geneigte Wände
  • Flexible Benennung von Planänderungen
  • Aufteilen von Bauteillisten auf mehrere Pläne
  • Verbesserungen in der Tragwerksplanung
  • RPC 2.0
  • PDF-Export
  • Gemeinsam genutzte Parameter in Schlüssellisten
  • Verbesserungen in der Gebäudetechnik
  • Verbesserte openBIM und Import-/Exportfunktionen
  • Raster in 3D-Ansichten
  • Neue Familienkategorien
  • Laden der Autodesk-Familie

Verbesserungen für noch mehr Flexibilität

Geneigte Wände Autodesk Revit 2022

Setzen von Winkeln bei geneigten Wänden

Ein Schritt der Weiterentwicklung von Revit ® 2022, im Vergleich zum Vorjahr, ist eine noch flexiblere Gestaltung der Querschnitte von geneigten Wänden. Für eine realistische Gestaltung und effiziente Modellierung von Bestandsaufnahmen, können nun einzelne Schichten einer Wand geneigt und mit Innen- und Außenwinkeln versehen werden. Damit lassen sich auch einseitig oder zweiseitig geneigte Stützmauern leichter modellieren. Das Profil einer geneigten Wand ist ab sofort umstandslos über die Skizze veränderbar.

 

Auch bei Bauteillisten geht Autodesk® weiter auf die Wünsche der Nutzer ein. Denn Bauteillisten lassen sich mit dem Update nun auf mehrere Pläne aufteilen, damit eine zu lange Liste beispielsweise geteilt und beide Teile auf unabhängige Pläne platziert werden können. Eine weitere Ergänzung zeigt sich in der Vielzahl der Kategorien im Bereich „Bauteillisten für mehrere Kategorien“ sowie in der Funktion Bauteillisten nach Familie oder Typ filtern zu können.

 

Flexible Benennung von Planänderungen

Neue und flexiblere Nummerierung von Sequenzen

Darüber hinaus trägt die flexible Benennung von Planänderungen, wie beispielsweise Revisionen nach ISO 19650-2, zur effizienten Nutzung von Revit 2022 bei.
Im Bereich der Tragwerksplanung zeigen sich Verbesserungen der Bewehrung und im Stahlbau. In der neuen Version wird die Bewehrung zum Beispiel durch die mögliche Verschiebung einzelner Stäbe einer Verlegung performanter und flexibler. Beim Stahlbau können Verbindungen inklusive Regeln in Bibliotheken neu erstellt und per Dynamo Player automatisiert ausgeführt werden.

 

Zusätzlich sind die RCP-Familien nun auf RPC 2.0 aktualisiert. Damit sind die Texturen und Materialien flexibler anpassbar und fotorealistischer als zuvor.

 

Erweiterter Automatismus und höhere Effizienz

Geteilte Parameter bei Autodesk Revit

Geteilte Parameter bei Autodesk Revit

Die neue Version von Autodesk Revit integriert nun einen nativen Revit-PDF-Export. Erweiterte Einstellungen ermöglichen unter anderem eine automatische Benennung der PDF-Dateien sowie die automatische Erkennung der Plangrößen und Ausrichtung.
Ebenso zeigen die Schlüssellisten weitere Anpassungen auf. Müssen gleichzeitig mehrere benutzerdefinierte Parameter zu Objekten und Räumen zugeordnet werden, so können diese nun in Revit 2022 zu Schlüssellisten hinzugefügt werden. Mit dieser Funktion lassen sich Geometrie oder Sichtbarkeit in Familien noch flexibler steuern. Des Weiteren ist es nun möglich Planbeschriftungen über die Schlüsselliste schneller in eine andere Sprache zu transferieren.

Ein besonderer Fokus des Produktreleases liegt im Bereich des Engineerings. Das TGA-Leben wird durch einige Plattformfunktionen, wie beispielsweise die Verbesserungen bei Verteilerbauleisten, vereinfacht. Besonders angenehm in der Anwendung ist die Mehrfachbauteilauswahl für Beschriftungen. Das neue Produktrelease ermöglicht damit, mit einer Beschriftung auf mehrere MEP-Bauteile Bezug nehmen zu können. Es kann auf jedes einzelne Bauteil verwiesen und diese somit nach unterschiedlichen Parameterwerten differenziert werden. Noch ein Highlight ist die neue Funktion zum Aufteilen von Listen auf mehrere Pläne. Bei langen Bauteillisten ist hierbei kein umständlicher Weg mehr über Excel oder eine manuelle Filterung notwendig.

Für noch mehr effiziente Arbeitszeit bei der Nutzung von Revit 2022 sorgt die verbesserte Import- und Exportfunktion von openBIM. Dazu zählen Überarbeitungen der folgenden Bereiche:

  • Anzeige und Ausrichtung von 3D-Ebenen importierter 3D-Objekte
  • Verknüpfung von Rhino 3DM-Dateien
  • Verbesserungen im Import und Export von FormIt Modellen sowie DWG-Export
  • Mögliche Verlinkung von Inventor Baugruppen als Revit-Modell
  • IFC 4 Zertifizierung für Architektur und Tragwerksplanung
  • Bessere IFC-Performance bei der Verlinkung sowie angepasster Export für die Geographic Coordinate Reference Information

 

Funktionen für eine bessere Übersicht

Familienkategorien Revit 2022

Kategorien der Autodesk Familie

Mittlerweile sind nicht nur Geschossebenen bei Revit in 3D sichtbar, sondern auch Raster. Dies ermöglicht eine noch effizientere Arbeit und einen besseren Überblick.
Gleichzeitig unterstützen neue Kategorien für unterschiedliche Bereiche die Übersichtlichkeit im System. Ein Beispiel sind unter anderem Infrastrukturkategorien, welche jetzt auch anstelle des allgemeinen Modells für die Modellierung verwendet werden können.
Eine wichtige Erneuerung ist der neu eingeführte Online-Zugriff aller Revit-Anwender auf die weltweite Autodesk Bibliothek. Mit dieser Erweiterung stehen zum einen Familien aus anderen Ländern schnell zur Verfügung, zum anderen können Familien in der DACH-Bibliothek mit Filtern und Suchfunktionen schneller geladen werden.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Autodesk Revit 2022 eine Vielzahl von nutzenbringenden und hilfreichen neuen Funktionen mit sich bringt. Abgesehen von den in diesem Blogbeitrag präsentierten Highlights, beinhaltet das Produktrelease noch weitaus mehr Verbesserungen, welche dem Autodesk Portal entnommen werden können.

 

Neuer Call-to-Action

Bildquelle: Autodesk


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ID-02_BIMuniversity

Blog abonnieren
ID-01-Autodesk-Banner-allgemein

Verwandte Beiträge

Was wurde aus BIM 360 Coordinate?

14. Juli 2021 AEC/BIM

BIM 360 Coordinate steht nicht mehr als eigenständiges Modul der BIM 360-Produktfamilie zur Verfügung. Mit dem Erwerb von BIM Collaborate oder BIM Collaborate Pro erhalten Sie jetzt die Funktionalitäten vom ehemaligen Modul Coordinate, das jetzt Model Coordination heißt.

Was ist BIM 360 Docs?

19. Mai 2021 AEC/BIM

Nicht nur, aber auch aufgrund der aktuellen Homeoffice-Empfehlung aus der Politik müssen sich Unternehmen veränderten Situationen anpassen und ihre Abläufe neu strukturieren. Daher wird es immer wichtiger, dass Mitarbeiter von überall auf projektrelevante Daten zugreifen können. Für den Baubereich lässt sich das mit Autodesk BIM 360 Docs realisieren.

Neuerungen in AutoCAD 2022

28. April 2021 AEC/BIM

Seit dem 23. März 2021 ist das neue AutoCAD 2022 verfügbar. Damit einher gehen Neuerungen inklusive weiterer Funktionalitäten und Verbesserungen in der Konstruktionssoftware. Um welche es sich dabei handelt, erklärt dieser Blogbeitrag.

© 2021 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung