Mehr Aufträge durch beeindruckende 3D-Visualisierungen gewinnen

2. Oktober 2019 AEC/BIM Digitalisierung Mechanik

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen sieben Vorteile von 3D-Visualisierungen in der Fertigungsindustrie und im Baugewerbe vor, die sowohl Sie als auch Ihre Kunden betreffen.

Für Unternehmen der Fertigungsindustrie oder Bauindustrie ist es häufig schwierig, potenziellen Kunden neue Produkte, Pläne und Visionen klar zu vermitteln. Zu erklären, wie komplexe Produkte und Maschinen funktionieren, stellt oft eine Herausforderung dar – vor allem, wenn nur 2D-Zeichnungen zur Verfügung stehen. Die räumliche Vorstellungsgabe reicht bei vielen Menschen einfach nicht aus, um sich aus einer Konstruktionszeichnung oder einer zweidimensionalen Bildschirm-Darstellung ein realistisches Bild machen zu können.

Dabei führt ein besseres Verständnis der Produkte und Ideen zu einer positiven Kaufentscheidung. Bieten Sie Ihren Kunden genau das: Hochwertige 3D-Visualisierungen, Animationen und interaktive Begehungen Ihrer Projekte. Durch die fotorealen Darstellungen auf dem Computerbildschirm können Sie Ihren Kunden Objekte von allen Seiten und sogar von innen vorführen. Wirklichkeitsnahe Präsentationen durch bewegte 3D-Animationen machen Ihre Informationen viel schneller begreiflich. Für Sie als Unternehmer bedeutet das die Chance, mehr Aufträge abzuschließen und sich so einen kontinuierlichen Wettbewerbsvorteil zu erarbeiten.

Was sind 3D-Visualisierungen?

Professionelle Softwareprogramme können Flächenmodelle, die bereits mit 3D-Konstruktionsdaten erstellt wurden, in 3D-Visualisierungen umwandeln. Anschließend werden diese bearbeitet, Oberflächen simuliert sowie Licht und Schatten eingefügt, so dass das Ergebnis äußerst real wirkt. Das Objekt oder Produkt kann nun bis ins kleinste Detail und aus jeder Perspektive angesehen werden.

 

7 Vorteile von 3D-Visualisierungen für Sie und Ihre Kunden

  1. 3D-Visualisierungen zeigen Geplantes: Sie können in der Planungsphase bereits die Vorzüge eines Produktes oder Projektes aufzeigen: Besondere Materialien oder Bauweisen, Farben, Formen und Designs werden absolut realistisch dargestellt. Ihre Kunden sehen und begreifen Ihre Visionen.
  2. Darstellung in realer Umgebung: Sie haben die Möglichkeit, Ihre Designs und Produkte im Kontext eines Gebäudes oder einer Fabrik zu zeigen. Durch virtuelles Einfügen von Licht und Schatten entsteht ein realistisches Gesamtbild, das Kunden von Ihren Ideen begeistert. Hintergründe können Sie jederzeit flexibel austauschen und anpassen.
  3. Einblick ins Innere: Objekte, die verbaut sind und von außen normalerweise nur eingeschränkt oder gar nicht betrachtbar sind, können so dargestellt werden, zum Beispiel Getriebe oder Motoren. 3D-Visualisierungen schaffen Perspektiven, die für Kunden sonst nicht sichtbar sind.
  4. Virtuelle Rundgänge: Sie können hochauflösende Renderings erstellen und sich mit Ihren Kunden auf einen virtuellen Rundgang durch das künftige Gebäude oder die eingerichtete Fertigungshalle begeben. Sie können Produkte, Prozesse und Abläufe übersichtlich vermitteln. So können sich alle ein umfassendes Bild der Anlage, Produkte, Designs oder des Gesamtprojekts machen.
  5. Variantenreichtum: Sie können unterschiedliche Varianten eines Modelles erstellen: Je nachdem, ob Sie es Kollegen, Experten, Kunden oder Investoren zeigen wollen.
  6. Bilder als universelle Sprache: Bilder kennen keine Sprachbarrieren, so dass sich 3D-Visualisierungen hervorragend für internationale Geschäfte eignen. Die Vermittlung über Bilder funktioniert in der heutigen Zeit besser als über Texte. Mit 3D-Visualisierungen zeigt Ihr Unternehmen oder Büro, dass es innovativ ist und mit der Zeit geht.
  7. Einfache Anwendung: Die Daten können sie aus fast jedem CAD-Format importieren sowie aus Laserscan-Punktwolkendaten übernehmen.

3D-Visualisierungen für die Fertigungsindustrie

Produktvisualisierungen und die 3D-Darstellung geplanter Maschinen machen es ebenfalls leichter für alle Beteiligten. Die 3D-Technologie unterstützt das freie und kreative Entwerfen, so dass spielend verschiedene Designs oder Abwandlungen entstehen können. Änderungen sind jederzeit möglich. Kosten und Zeit lassen sich einsparen, da nicht sofort und für jede Variante ein Prototyp hergestellt werden muss, sondern diese virtuell demonstriert werden können.

Die dreidimensionale Präsentation der Produkte und der Funktionsweisen einer Maschine beim Kunden schafft wesentliche Wettbewerbsvorteile. Dazu muss nicht einmal unbedingt ein persönliches Treffen stattfinden: Die 3D-Daten können Sie auch über Cloud-basierte Online-Plattformen übermitteln und Ihren Kunden dann via Bildschirm telefonisch vorstellen.

3D-Visualisierungen für Architekten, Planer und Ingenieure

3D-Hochbau- und Infrastrukturbauvisualisierungen stellen Gebäude plastisch dar und vermitteln Auftraggebern, Bauherren und beteiligten Bauunternehmen ein umfassendes und eindeutiges Bild des geplanten Gebäudes. Neben der Präsentation beim Kunden erleichtern Visualisierungen später auch die Zusammenarbeit der Projektbeteiligten sowie das Erkennen von Fehlerquellen.

3D-Visualisierungen ermöglichen bereits in der Planungsphase optimale Einsparungsergebnisse durch effiziente Arbeitsweisen: Modelle werden erst dann real gebaut, wenn das Objekt vollständig durchgeplant ist. Davor hilft die 3D-Technologie Architekten, Planern und Technischen Zeichnern beim Verständnis des künftigen Gebäudes.

Fazit

Überzeugende Visualisierungen sind ein Schlüssel zum Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein 3D-Abbild einer Maschine oder Anlage, angereichert mit weiteren Informationen nennt sich Digitaler Zwilling. Im Webcast „Digitaler Zwilling als Ausgangspunkt für optimierte Prozesse“ erfahren Sie, welche Einsatzmöglichkeiten, visuelle Darstellungsmöglichkeiten und konkrete Nutzenszenarien speziell für Fertigungsunternehmen möglich sind. Hier gelangen Sie zum Webcast.

Bildquellen: Autodesk GmbH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ID-01-Autodesk-Promo_FY21Q1

Blog abonnieren
ID-02_BIM-AEC_Whitepaper

14 Herausforderungen bei Bauprojekten und deren Lösung

Verwandte Beiträge

Neuerungen in AutoCAD 2021

1. April 2020 AEC/BIM

Seit dem 25. März 2020 sind die neuesten Versionen von AutoCAD und AutoCAD LT erhältlich. In unserem Blogbeitrag geben wir Ihnen einen Überblick über die Verbesserungen und neuen Funktionen in AutoCAD 2021.

Arbeiten im Homeoffice: Das sollten Firmen beachten

19. März 2020 AEC/BIM

Immer mehr Unternehmen stellen für mehr Flexibilität und eine bessere Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter auf Homeoffice und mobiles Arbeiten um. Für manche Firmen gehört dies schon lange zum gelebten Standard. Andere sind dagegen erstmals mit dieser Situation konfrontiert. Wir geben Tipps für die Umsetzung von Homeoffice und mobiler Arbeit.

Zusammenarbeit in Infrastrukturprojekten mit Civil 3D und BIM 360 Design

11. März 2020 AEC/BIM

Die Nutzung verschiedener Systeme zur Datenablage und -übergabe während eines Infrastrukturprojekts erschwert die Zusammenarbeit und erhöht das Fehlerrisiko. So empfiehlt sich die Kollaboration auf Basis eines Common Data Environment (CDE). Der Blogbeitrag geht auf die Möglichkeiten der Zusammenarbeit in Infrastrukturprojekten mit Civil 3D und BIM 360 Design ein.

© 2020 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung