Bohren auf Punkt - Andere Arbeitsweise ab Inventor 2015

3. November 2014 Mechanik

Bisher hat es in Inventor genügt, einen Arbeitspunkt zu setzten und anhand einer Skizzenlinie die Bohrrichtung anzugeben. Das hat sich nun mit Inventor 2015 geändert. Ich zeige kurz in einem Video, wie die neue Arbeitsweise funktioniert.

Arbeitsweise vor Inventor 2015

Auf den gewünschten Startpunkt der Bohrung wird ein Arbeitspunkt gesetzt. Nun lies sich im Bohrdialog die Richtung mittels eines Skizzenelementes angeben.

Bohren auf Punkt mit nur einem Arbeitselement: Arbeitspunkt

Bohren auf Punkt mit nur einem Arbeitselement: Arbeitspunkt

Arbeitsweise ab Inventor 2015

Zusätzlich zum Arbeitspunkt muss anhand einer Arbeitsachse auch die Bohrungsrichtung angegeben werden. Somit ist es nicht mehr notwendig, Skizzenelemente zu erstellen, sondern nur noch einen Arbeitspunkt und eine Arbeitsachse. In vielen Fällen erleichtert das die tägliche Arbeit

Bohren auf Punkt mit zwei Arbeitselementen: Arbeitspunkt und Arbeitsachse

Bohren auf Punkt mit zwei Arbeitselementen: Arbeitspunkt und Arbeitsachse

Die Arbeitsweise in Inventor möchte ich auch noch in einem kurzen Video darstellen.

 

Whitepaper-Autodesk-Inventor


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren

Verwandte Beiträge

In Vault ältere Dateiversion als aktuelle verwenden

14. Februar 2019 Mechanik

Autodesk® Vault speichert für alle Dokumente die Änderungshistorie. Durch diese Versionierung kann eine ältere Dateiversion wiederhergestellt bzw. eine neuere Version auf eine ältere zurückgesetzt werden.

Intec 2019 – Die Vernetzung der Maschinen schreitet voran

6. Februar 2019 AEC/BIM

Trotz voranschreitender Vernetzung und Digitalisierung haben wir am Messevortag den diesjährigen Messestand für die Besucher der Intec aufgebaut. Einen Großteil der notwendigen Arbeiten übernahm dabei, wie bereits in den Vorjahren, unser langjähriger Messebauer.

Prüfmaße nach DIN 406-10 in Autodesk Inventor

31. Januar 2019 Mechanik

In einer 2D Zeichnungsableitung können Zeichnungsbemaßungen als Prüfbemaßung gekennzeichnet werden.

© 2019 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung