Gemeinsam genutzte Parameter in Autodesk Revit

3. April 2018 AEC/BIM

Nachdem in den zwei vorhergehenden Beiträgen Typen- und Exemplarparameter sowie Projektparameter vorgestellt wurden, erläutern wir heute das Vorgehen bei Gemeinsam genutzten Parametern In Autodesk® Revit®.

Verwendung von Gemeinsam genutzten Parametern in Autodesk Revit

Ich selbst würde die Gemeinsam genutzten Parameter innerhalb von Revit schon fast als „Universalparameter“ bezeichnen. Dieser Parameter hat den Vorteil, dass er nicht im Projekt abgelegt wird. Die Parameter werden außerhalb des Projektes, auf dem Server, abgelegt. Das heißt, man kann von allen Projekten aus auf diese Parameter zugreifen. Außerdem können diese Parameter auch als Text-Datei an Kollegen weitergeben werden. Die Gemeinsam genutzten Parameter ermöglichen die Beschriftung.

Wie arbeitet man mit Gemeinsam genutzten Parametern in Autodesk Revit?

Bei der Erstellung der Gemeinsam genutzten Parameter müssen Sie ein paar Dinge beachten.

Auswahl eines geeigneten Speicherorts für die Gemeinsam genutzten Parameter

Auswahl eines geeigneten Speicherorts für die Gemeinsam genutzten Parameter

Dadurch, dass die Parameter nicht im Projekt liegen, müssen Sie zunächst bestimmen, wo die Parameter abgelegt werden. Über „Durchsuchen“ finden Sie vorhandene Parameter. Über „Erstellen“ können Sie eine neue Datei abspeichern.
Die neu angelegten Parameter werden als txt-Datei abgespeichert.

Erstellung einer neuen Parametergruppe

Erstellung einer neuen Parametergruppe

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, den neu erstellten Parameter zu gruppieren. Dazu erstellen Sie über „Neu“ eine neue Gruppe und vergeben einen Namen für diese Gruppe.

Festlegung der Parametereigeneschaften

Festlegung der Parametereigeneschaften

Nun können Sie dieser Gruppe einen neuen Parameter hinzufügen. Sie vergeben dazu eine Namen, z. B. Anschlagsseite, definieren die Disziplin und legen den Parametertyp fest. Sie können dabei zwischen Text, Ganzzahl, Volumen, Winkel, Massendichte, Material etc. wählen.

Auswahl eines Gemeinsam genutzten Parameters

Auswahl eines Gemeinsam genutzten Parameters

Im nächsten Schritt können Sie beispielsweise für ein Fenster im Haus einen neuen Projektparameter erstellen. Sie gehen dabei wie bei den Projektparametern auf die Schaltfläche „Projektparameter“. Über „Hinzufügen“ können Sie einen neuen Parameter hinzufügen. Es öffnet sich das Fenster, in dem Sie die Parametereigenschaften definieren können. Unter Parametertyp wählen Sie, anders als beim reinen Projektparameter, „Gemeinsam genutzter Parameter“ aus. Die Beschreibung gibt Ihnen Hinweise zu dem Unterschied zum Projektparameter: Können von mehreren Projekten und Familien gemeinsam genutzt sowie in ODBC exportiert werden; werden in Baustellen und Beschriftungen angezeigt.

Neu erstellter gemeinsam genutzter Parameter steht in den Eigenschaften zur Verfügung

Neu erstellter gemeinsam genutzter Parameter steht in den Eigenschaften zur Verfügung

Es öffnet sich die Liste der Gemeinsam genutzten Parameter. Der im Vorfeld angelegte Parameter „Anschlagsseite“ steht zur Auswahl. Und kann über „Ok“ hinzugefügt werden. Alle relevanten Informationen werden automatisch in den Parametereigenschaften (Name, Disziplin, Parametertyp) übernommen. Nur bei „Parameter gruppieren unter:“ und bei den „Kategorien“ (z. B. Fenster) können Sie noch Änderungen vornehmen.

Anschließend steht der neue Gemeinsam genutzte Parameter in den Eigenschaften des Fensters zur Verfügung.

Was ist der Unterschied zwischen Projektparametern und Gemeinsam genutzten Parametern in Autodesk Revit?

Beschriftung hinzufügen

Beschriftung hinzufügen

Anders als bei den Projektparametern kann dieser Parameter als Beschriftung erstellt werden.
Nach dem Wechsel in die Ebenen-Ansicht kann über die Registerkarte „Beschriften“ die Funktion „Nach Kategorie beschriften“ ausgewählt werden.

Neuen Parameter als Beschriftung hinzufügen

Neuen Parameter als Beschriftung hinzufügen

Beim Hinzufügen des Beschriftungsfelds, können Sie die Beschriftung bearbeiten. Um jedoch auch auf den neuen Parameter „Anschlagsseite“ zugreifen zu können, müssen Sie diesen zunächst hinzufügen.

Beschriftung entsprechend der Parameter hinzufügen

Beschriftung entsprechend der Parameter hinzufügen

HINWEIS: Es macht Sinn, wenn Sie sich gemeinsam im Unternehmen eine Struktur erarbeiten und definieren, in welcher Parametergruppe, welche Parameter gruppiert werden sollen. Außerdem sollten Sie sich Gedanken über die eindeutige Benennung machen. Die Mühe im Vorfeld zahlt sich bei der täglichen Arbeit aus.

VORTEILE:

  • Die Gemeinsam genutzten Parameter können immer wieder in verschiedenen Projekten genutzt werden.
  • Auch in älteren Revit-Versionen erstellte Parameter können in der aktuellen Revit-Version genutzt werden.
  • Es kann eine Beschriftung basierend auf den Parametern erfolgen.

Die Nutzung von Projektparametern in Autodesk Revit im kompakten Überblick:


Sie möchten mehr über die Vorteile einer BIM-konformen Arbeitsweise erfahren?

Dann empfehlen wir Ihnen unser kostenfreies Whitepaper.

Neuer Call-to-Action



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ID-01-Autodesk-Banner-allgemein

Blog abonnieren
ID-02_BIMuniversity

Verwandte Beiträge

Koordinatensysteme & Transformationen mit Autodesk-Infrastrukturprodukten

9. November 2022 AEC/BIM

In ganz Deutschland ist der Umstieg von DHDN/Gauß-Krüger zum neuen amtlichen Bezugssystem ETRS89/UTM fast abgeschlossen. Die AdV (Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen) hatte 1995 die Umstellung auf ETRS89 (European Terrestrial Reference System 1989) in Verbindung mit der UTM-Projektion beschlossen.

Revit 2023: Funktionen genauer erklärt!

10. August 2022 AEC/BIM

Am 5. April 2022 präsentierte Autodesk® das neue Produktrelease von Revit 2023. Von großen Neuerungen bis hin zu kleinen Änderungen ist in diesem Update alles dabei. Wir haben Ihnen die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst, in Revit 2023: Neue Funktionen genauer erklärt!

Neue Funktionen in Civil 3D, InfraWorks und ReCap Pro 2023

7. Juli 2022 AEC/BIM

Zu den neuen Funktionen und Verbesserungen der Infrastrukturprodukte wurde Autodesk® direkt von den Anwendern, z. B. über Civil 3D Ideas inspiriert. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen nun die neuesten Features und Funktionalitäten in den 2023er Versionen von Autodesk® Civil 3D®, Autodesk® InfraWorks® und Autodesk® ReCap™ Pro vorstellen.

© 2022 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung