AutoCAD 2019 – Neuerungen & Änderungen

23. März 2018 AEC/BIM Mechanik

Seit 22. März 2018 steht das neue AutoCAD® 2019 zur Verfügung. Unter dem Namen AutoCAD including specialized toolsets erhalten die Abonnenten Zugriff auf alle Funktionalitäten und Bibliotheken der AutoCAD-Vertikalprodukte.

Alles in allem: AutoCAD including specialized toolsets

Um Abonnenten einen größeren Nutzen zu bieten und das AutoCAD-Produktportfolio zu vereinfachen, werden AutoCAD-Abonnements ab sofort Zugriff auf alle Funktionalitäten und Bibliotheken der AutoCAD-Vertikalprodukte umfassen. Kunden, die AutoCAD including specialized toolsets abonnieren, müssen damit nicht mehr auswählen, welches AutoCAD sie brauchen, sondern können über das komplette Portfolio an Spezialwerkzeugen, das sie für ihre Aufgaben benötigen, verfügen. In einer AutoCAD-Version erhalten Abonnenten Zugriff auf AutoCAD, AutoCAD für Mac sowie die vertikalen Toolsets für Architektur, Mechanical Design, Elektroplanung, MEP-Design, Anlagenplanung sowie GIS- und kartografische Tools.

Die Bezeichnung „AutoCAD including specialized toolsets“ gilt für die Abonnementversion von AutoCAD, die Zugang zu den o. g. Spezialwerkzeuge bietet. Die Produkte und Namen der AutoCAD-Familie unter Wartungsvertrag bleiben unverändert. Zudem ermöglichen es die Web- und mobilen Apps dem Benutzer, so zu arbeiten, wo und wie er möchte. Daneben wurden in AutoCAD 2019 neue Features und Verbesserungen eingebaut.

Zugriff auf spezialisierte Toolsets

Neben dem Zugriff auf AutoCAD für Mac und den umfangreichen Bibliotheken mit Symbolen, Vorlagen und Teilen erlaubt AutoCAD including specialized toolsets den Zugriff auf alle branchenspezifischen Tools in einer Version. Das ermöglicht den Anwender Grundrisse, Abschnitte, Erhebungen und alle Zeichnungen für die Gebäudeplanung zu erstellen.

Übersicht der Toolsets in AutoCAD including specialized toolsets

Übersicht der Toolsets in AutoCAD including specialized toolsets

Folgende Werkzeuge umfassen die Toolsets:

  • Architecture Toolset: Enthält spezialisierte Gebäudedesign-Funktionen und über 8.000 intelligente architektonische Objekte und Styles. Fördert die Automatisierung von Bauplänen, Aufrissen und anderen Zeichnungen.
  • Mechanical Toolset: Beinhaltet spezialisierte mechanische Design-Funktionen und über 700.000 intelligente Fertigungsteile, Eigenschaften und Symbole. Ermöglicht automatische Engineering-Tests sowie das Erstellen von Maschinenkomponenten, Dimensionen und Stücklisten.
  • Electrical Toolset: Zum Erstellen, Ändern und Dokumentieren von elektrischen Steuerungssystemen. Ermöglicht es, Panel-Layouts zu erstellen sowie Szenendiagramme und andere elektrische Zeichnungen. Enthält 65.000 intelligente elektrische Symbole.

Weitere Toolsets stehen zur Verfügung für

  • MEP (Gebäudetechnik)
  • Plant Design (Anlagentechnik)
  • Map 3D (Mapping)
  • Raster Design (Vektorisierung)

Die einzelnen Toolsets können je nach Bedarf einzeln heruntergeladen und installiert werden. Dank schnellerem und effizienterem Arbeiten lässt sich mit den Tools die Produktivität enorm erhöhen.

Web- und mobile Apps

Mit den AutoCAD Web- und Mobile-Apps kann man überall auf jedem Gerät und jeder Plattform arbeiten – und das unter den bekannten Autodesk-Gesichtspunkten Zuverlässigkeit und Präzision. Die Apps machen es einfach, Daten zwischen Geräten auszutauschen, ohne diese per E-Mail zu übertragen. Die Nutzer können wählen aus AutoCAD für Windows, AutoCAD für Mac oder AutoCAD mobile für iPad, iPhone, Android- oder Windows-Geräte. Dadurch ist größtmögliche Flexibilität gegeben. So lassen sich z. B. Kommentare und Anmerkungen von unterwegs, vor Ort beim Kunden oder auch von zu Hause aus machen und dadurch schnelles Feedback generieren.

„Drawing to Web & Mobile“ ist neu in AutoCAD 2019

„Drawing to Web & Mobile“ ist neu in AutoCAD 2019

Neue Funktionen zum einfacheren Zugriff auf Dateien ermöglichen Desktop-, Mobile- und Web-Workflows:

  • Unter „Save as“ → „Drawing to Web & Mobile“
  • Unter „Open“ → „Drawing from Web & Mobile“

Diese Funktionen lassen sich zur Quick-Symbolleiste hinzufügen. Mit ihnen entfällt die Notwendigkeit, Zeichnungen zwischen verschiedenen Endgeräten per E-Mail zu versenden.

Neue Kernfunktionen und Verbesserungen in AutoCAD 2019

Zusätzlich bietet AutoCAD 2019 neue Funktionen und Verbesserungen.

Neue Funktionen

Mit "DWG Compare" lassen sich zwei Versionen einer Zeichnung hinsichtlich deren Unterschiede vergleichen

Mit „DWG Compare“ lassen sich zwei Versionen einer Zeichnung hinsichtlich deren Unterschiede vergleichen

  1. „DWG Compare“: Diese neue Funktion legt zwei Zeichnungen übereinander und hebt Unterschiede zwischen diesen hervor. So lässt sich leichter nachvollziehen, welche Teile der Zeichnung sich geändert haben. Der Vergleich kann je nach Anforderungen konfiguriert werden (wie detailliert, welche Farbe, usw.). Vor allem Change Management, Design-Koordination und Projektkostenkontrolle profitieren von dieser Möglichkeit.
  2. „Freigegebene Ansichten“: Die Verbesserung der Funktion im Autodesk Viewer über URL führt zum schnelleren Upload einer Datei über den Browser. Für den Verfasser ist es jetzt viel einfacher, direkt in AutoCAD auf Feedback zu reagieren. Zudem haben Kunden mehr Kontrolle über das, was der Teilnehmer sehen und tun kann.

Verbesserungen

  1. Ansichten und Ansichtsfenster: Diese lassen sich in der neuen Version noch einfacher erstellen.
  2. Layer Property Overrides: Layer Eigenschaften lassen sich noch einfacher überschreiben oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

OnlyOne. AutoCAD.

Zusammenfassend bietet das Abonnement von AutoCAD including specialized toolsets:

  • Zugriff auf spezialisierte Toolsets, die helfen, die Entwurfszeit zu beschleunigen
  • Möglichkeiten, die Arbeit dank Web- und mobile Apps flexibel zu gestalten
  • Verbesserungen und neue Funktionen

Wenn Sie weitere Informationen zum neuen AutoCAD 2019 benötigen oder Fragen haben zu praktischen Anleitungen für Ihr Vorgehen, wenn Sie Ihr Abonnement verlängern möchten oder von Maintenance zu Subscription wechseln möchten, können Sie uns gern kontaktieren. Daneben gehen wir in unserem Webcast „Move to Subscription“ am 18. Juni 2018 um 10:00 Uhr auf die Möglichkeiten, Vorteile und Alternativen beim Wechsel von Kauflizenzen mit Maintenance Plan (Wartungsvertrag) auf Subscription (Miete) ein.


Bildquelle: Autodesk

Whitepaper-Autodesk-Vault


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Autodesk Netzwerklizenzen verwalten

9. August 2018 AEC/BIM

Autodesk bietet seinen Anwendern zwei Lizenzierungsmöglichkeiten bei der Nutzung seiner Produkte an. Man kann wählen zwischen klassischen personenbezogenen Lizenzen und Netzwerklizenzen. Netzwerklizenzen ermöglichen ein flexibles Arbeiten mit Autodesk-Produkten durch unterschiedliche Personen im Unternehmen. Zur Lizenzverwaltung stellt Autodesk dafür das License Manager Tool bereit.

Neue Versionen von Autopath & Autosign 2017

7. August 2018 AEC/BIM

Für Autopath und Autosign 2017 stehen neue Versionen bereit. Diese bieten Unterstützung für die verschiedenen CAD-Plattformen und bringen einige neue Funktionalitäten und Verbesserungen mit sich.

Lean Construction – der Schlüssel zum „Schlanken Bauen“

17. Juli 2018 AEC/BIM

In den letzten Jahren gab es eine Menge Aufregung um das Konzept der "Lean Construction" und einige Verwirrung darüber, was es ist und wann es eingesetzt werden sollte.

© 2018 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung