Inventor Bauteile als AutoCAD DWG Layer

10. Juli 2014 Mechanik

Aus verschiedenen Gründen kann es notwendig sein, Inventor Daten als AutoCAD DWG zu exportieren. Dazu ist es natürlich notwendig, eine Inventor Zeichnung (IDW oder Inventor DWG) zu erstellen.
Eine exportierte AutoCAD DWG beinhaltet zwar Layer, diese werden aber ausschließlich aus der „Linienart“ von Inventor beeinflusst (z. B. „Sichtbar“, „Mittellinie“, „Schraffur“ etc.). Eine Anforderung könnte sein, beim Exportieren Layer nicht nach der „Linienart“ zu gruppieren, sondern nach den Bauteilnamen, sprich: Jedes Bauteil liegt auf einem eigenen Layer. Dies ist eine Standard Exportoption in Inventor, die allerdings etwas versteckt ist.

Standard AutoCAD DWG Export

Standard AutoCAD DWG Export

Standardexport

Bei einem „normalen“ AutoCAD DWG Export würde das Ergebnis folgendermaßen aussehen:

Vorbereitung

Als Ausgangszeichnung verwende ich eine Baugruppe mit 5 Bauteilen, die teilweise mehrfach verbaut sind.

INV-809-00

In DWG exportieren

In DWG exportieren

Exporteinstellungen

Um die Datei zu exportieren, öffnen wir die gewünschte IDW oder Inventor DWG und gehen in das Inventormenü und auf Exportieren » In DWG exportieren.

AutoCAD DWG und öffnen der Optionen

AutoCAD DWG und öffnen der Optionen

Im „Speichern unter“-Dialog legen wir als Dateityp eine „AutoCAD DWG“ fest ❶ und wechseln in die Optionen. ❷

Dateiversion: Mechanical

Dateiversion: Mechanical

Hier kommt nun der entscheidende Schritt. Wir wählen als Dateiversion“ Mechanical“ aus ❶ und gehen auf Weiter. ❷

Layergruppen erstellen

Layergruppen erstellen

Jetzt erhalten wir die Möglichkeit die Referenz auf Bauteil ❶ zu stellen und unsere wichtigste Option: Layergruppen erstellen. ❷ Nun gehen wir wieder auf Weiter. ❸

Weitere Exportoptionen

Weitere Exportoptionen

Je nachdem was oder wie Sie exportieren möchten, können Sie nun Ihre Optionen wählen.
Nun beenden wir die Optionen mit Fertigstellen. ❶

Datei speichern

Datei speichern

Zuletzt speichern wir nun die Datei ab. ❶

Ergebnis

Öffnen wir die Datei in AutoCAD erhalten wir für jedes Bauteil einen eigenen Layer.

Je Bauteil ein Layer

Je Bauteil ein Layer

 

Whitepaper-Autodesk-Inventor


3 Kommentare


Guten Tag Herr Först,
die Erläuterungen, die Sie hier gemacht haben, helfen uns von der Technischen Dokumentaion weiter, dankeschön dafür 🙂
Nun sind wir im Begriff, die Programme Inventor 14 und evtl. auch Illustrator CS6 auf den neuesten Stand zu bringen. Das Update von Illustrator ist abhängig von der nun folgenden Frage:
Schön wäre es, wenn Inventor inzwischen fähig wäre, nicht nur einzelne Bauteile als Ebenen nach DWG zu exportieren, sondern auch die verschachtelte Bauteilstruktur in eben verschachtelte Ebenenstruktur widergeben könnte. Geht das?
Liebe Grüße
Harald

R. St. sagt:

Leider kommt nie das Fenster mit den Exportoptionen, sondern immer gleich das nächste.. Hilfe?

Timon Först sagt:

Hallo,
haben Sie im ersten Exportdialog die Dateiversion auf „AutoCAD Mechanical“ gestellt?
Steht diese auf einer reinen AutoCAD Version wird dieser Export Optionen Dialog übersprungen.

Gruß
Timon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ID-01_Autodesk_allg

Über 25 Jahre Know-how als Autodesk-Partner

Blog abonnieren
ID-02_Job-Softwareentwickler

Softwareentwickler gesucht!

Verwandte Beiträge

Bessere Stücklistenverwaltung bei Produktänderungen

15. Januar 2020 ERP

Eine Änderung am Produkt zieht einiges mit sich: die Stücklistenaktualisierung sowie Artikelstammänderung im ERP-System und gegebenenfalls der Zukauf von neuen Teilen. Folglich muss die Fertigungsplanung auf die Änderung angepasst sowie die Maschine nach neuen Parametern eingerichtet werden. Vielleicht sind sogar eine neue Verpackung, eine angepasste Montageanleitung oder neue Etiketten notwendig.

Inventor Projektdatei bereits im Start-Icon konfigurieren

11. Dezember 2019 Mechanik

In Kundenumgebungen, bei denen kein Autodesk Vault im Einsatz ist, treffen wir häufig auf Arbeitsumgebungen mit mehreren Projektdateien. Diese Arbeitsweise ist suboptimal, jedoch manchmal notwendig.

Autodesk Forge – eine Plattform, viele Möglichkeiten

19. November 2019 AEC/BIM

Autodesk Forge ist die API von Autodesk, die Unternehmen die Möglichkeit bietet, zukunftsweisende Anwendungen basierend auf modernen Cloud-Services zu entwickeln. Der Blogbeitrag stellt die Plattform vor und geht auf Vorteile sowie Anwendungsbeispiele in der Fertigungs- und Bauindustrie ein.

© 2020 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung