iProperties mehrerer Bauteile gleichzeitig löschen

5. Juli 2018 Mechanik

Einige iProperties können veraltet und damit falsch sein oder werden nicht mehr benötigt. Das kann beispielsweise iProperties betreffen, die beim Kopieren von Bauteilen in Autodesk® Inventor® übernommen wurden. Für konsistente und fehlerfreie Konstruktionsdaten ist es wichtig, veraltete oder nicht mehr benötigte iProperties zu löschen.

Hoher Aufwand beim Löschen von iProperties

In Autodesk® Inventor® können iProperties gelöscht werden. Dafür ist es jedoch nötig, jedes Bauteil einzeln zu öffnen. Anschließend müssen die jeweiligen iProperties separat gelöscht werden. Wird beispielsweise eine Baugruppe kopiert, die allerdings in einem anderen Material gefertigt werden soll, muss die alte Konstruktionseigenschaft „Material“ in jedem einzelnen Bauteil gelöscht werden. Dabei entsteht ein hoher Zeitaufwand und Ineffizienz.

Effizient iProperties einzelner oder mehrerer Bauteile löschen

Das Add-in NuPDeleteProperties für Autodesk® Inventor® ermöglicht es, nicht mehr benötigte oder veraltete iProperties einfach, systematisch und schnell zu löschen. Mit dem Add-in können bestimmte iProperties einerseits in einer einzelnen Datei (z. B. geöffnete Baugruppe) gelöscht werden. Andererseits können sie auch für mehrere Konstruktionen in Inventor gleichzeitig gelöscht werden. Das kann in folgendem Umfang geschehen:

  • erste Ebene einer Baugruppe
  • ausgewählte Baugruppen
  • ausgewählte Bauteile
  • komplette Struktur (alle Unterbaugruppen und -bauteile der geöffneten Baugruppe)
iProperties-mehrerer-Bauteile-löschen-NuPDeleteProperties-Konfiguration-und-Menueleiste

Konfiguration der zu löschenden iProperties im Menü von NuPDeleteProperties

So ist es möglich veraltete oder nicht mehr benötigte iProperties in Inventor mit wenigen Klicks schnell und effizient an den entsprechenden Stellen zu löschen. Das sorgt nicht nur für effizienteres Arbeiten, sondern auch für konsistente Konstruktionsdaten.

Sie kennen ähnliche Probleme in Autodesk Inventor?
Wir haben die Lösungen!

Mithilfe nützlicher Produktivitäts-Tools können weitere in Inventor teils umständliche Routineaufgaben, wie z. B. das Drucken von Zeichnungen, automatisiert und vereinfacht werden. Damit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern senken Fehlerrisiken und steigern die Produktivität Ihrer Konstruktionsprozesse.

Einen Überblick über weitere nützliche Lösungen für häufige Probleme in Autodesk Inventor, finden Sie in unserem Whitepaper:

Whitepaper-Autodesk-Inventor

Sie nutzen zusätzlich Autodesk® Vault? Dann finden Sie hier weitere Tipps:
7 Lösungen für häufige Probleme in Autodesk Vault


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Interaktives 3D-Modell im PowerPoint mittels DWFx-Datei

12. September 2018 Mechanik

Sicher kennt das jeder Konstrukteur: Die Marketingabteilung, der Vertrieb oder die Geschäftsleitung kommt und möchte die zukünftige Maschine, das Bauteil oder Werkstück als 3D-Modell im Vorfeld sehen. Wir zeigen, wie eine DWFx-Datei helfen kann.

Konstruktionsdaten schneller wiederfinden

6. September 2018 Mechanik

Bei der Erstellung einer Konstruktion mit verschiedenen Varianten und der dazugehö­rigen Berechnung sowie Simulation, entste­hen schnell sehr hohe Datenmengen. Zudem stehen viele der Daten untereinander in Bezie­hung und somit entsteht ein kompliziertes Geflecht aus gegenseitigen Abhängigkeiten, das schwer zu durchblicken ist.

Watermarks bei AutoCAD

21. August 2018 AEC/BIM

Autodesk bietet für Schüler, Studenten, Lehrkräfte und Bildungseinrichtungen in aller Welt kostenlose Lizenzen für Autodesk-Software und Schulungsressourcen an. Mittlerweile haben nicht nur die Unternehmen bemerkt, wie wichtig der frühzeitige Umgang, auch während der Ausbildung, mit entsprechender Software ist.

© 2018 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung