Open Data - Digitale Geobasisdaten

4. April 2017 AEC/BIM

Im Zuge der INSPIRE-Initiative (Infrastructure for Spatial Information in Europe) beginnen jetzt die ersten Bundesländer mit der Bereitstellung von „Open Data“.
Bis Ende letzten Jahres wurden dafür exorbitante Preise von den öffentlichen Behörden verlangt oder diese Daten wurden nur auszugsweise bei berechtigtem Interesse ausgegeben. Alternativ konnten externe Firmen beauftragt werden, die neben Kosten auch noch eine ganze Menge Zeit für die Erstellung der notwendigen Geodaten benötigt haben.

Offene Geodaten für jeden!

Jetzt kann ich nach Belieben auf diese Daten zugreifen – wann und wo ich will!
Was will man mehr?
Als „Open Data“ stehen digitale Gelände-, Oberflächen- und Landschaftsmodelle, 3D-Gebäudemodelle (LOD1 oder 2 – soweit vorhanden), georeferenzierte Luftbilder (Orthophotos), historische Karten, topographische Karten, die Flurkarte (ohne Eigentümer) und in Thüringen sogar Laserscandaten (LiDAR) zur Verfügung.Das Land NRW hat zum 01.01.2017 sein Portal: Digitale Geobasisdaten NRW geöffnet. Man muss übrigens eine ganze Weile suchen, bevor man den Downloadbereich erreicht hat. Die dort angebotenen Datensätze sind unübersichtlich aufgebaut und sind meist sehr umfangreich.

Der Freistaat Thüringen hat ebenfalls zum 01.01.2017 sein Portal: Geoportal-th geöffnet. Die Suche in diesem Portal ist ein Kinderspiel und erklärt sich von allein.

open data digitale geobasisdaten

Quelle: geoportal-th.de; Open Data

Wann und wie die anderen Bundesländer nachziehen, ist momentan noch nicht bekannt.

open data download luftbild

Mit diesen Daten, den richtigen Werkzeugen (wie z.B. AutoCAD Civil 3D & InfraWorks) und ein bisschen Hilfe (wie z.B. SketchUp), kann man in kürzester Zeit realistische Modelle erstellen. Diese Modelle können als Basis für viele weitere Aufgaben verwendet werden.

Wir haben ebenfalls einen passenden Beitrag zur Transformation von Geodaten veröffentlicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren
ID-02_Job-Softwareentwickler

Softwareentwickler gesucht!

Verwandte Beiträge

Das Autodesk-Softwarelizenzmodell mit Fokus M2S

11. September 2019 AEC/BIM

Seit dem 01.08.2016 hat Autodesk sein gesamtes Produktportfolio auf Mietlizenzen umgestellt. In diesem Zusammenhang gibt es für Kunden seit dem 16.06.2017 die Möglichkeit über die Aktion M2S (Move To Subscription) bestehende Lizenzverträge in Mietlizenzen zu wandeln.

Autodesk Navisworks – Leistungsstarke Projektprüfung für Architekten, Ingenieure und Bautechniker

29. August 2019 AEC/BIM

Die Autodesk Navisworks-Produktfamilie bietet Software zur 3D-Modellüberprüfung für Architektur, Ingenieur- und Bauwesen zur besseren Umsetzung von Building Information Modeling. Der Blogbeitrag gibt Einblicke in die Vorteile von Autodesk Navisworks und vergleicht Navisworks Manage und Navisworks Simulation miteinander.

BIM im Infrastrukturbau

7. August 2019 AEC/BIM

Der Anteil der Infrastrukturprojekte, bei denen BIM zum Einsatz kommt, steigt. Diese Erkenntnis verbreitet sich ebenso rasant in der Branche. Der Blogbeitrag geht auf die Umsetzung der Methodik im Infrastrukturbau ein und stellt Unterschiede zum Hochbau vor. Außerdem gibt er Leitfäden und Pilotprojekte an die Hand.

© 2019 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung