Tool "Grunderwerb" im Country Kit für Autodesk Civil 3D

29. Mai 2024 AEC/BIM

Bei vielen Baumaßnahmen im Infrastrukturbereich sind Unterlagen zum Thema Grunderwerb zu erstellen. In Verbindung mit AutoCAD Map 3D unterstützt das Tool „Grunderwerb“, welches im Country Kit für Civil 3D enthalten ist, den Anwender dabei.

Neben Autodesk® Civil 3D® ist in der AEC Collection auch das AutoCAD Map 3D enthalten. Mit der Land Management Extension für AutoCAD Map 3D lassen sich ALKIS-Daten im NAS-Format in eine Fachschale importieren.

Land Management Extension

Diese Fachschale liefert die Flurstücke, die für den Grunderwerb im Civil 3D notwendig sind.
Zuerst müssen im Autodesk Infrastructure Admin die notwendigen Erweiterungen und Module aktiviert werden. Dann lässt sich diese Fachschale als Vorlage speichern.

Autodesk Infrastructure Admin

Mit dem Autodesk IM Data Editor (Fachschalen-Sachdateneditor) erfolgt der Import der ALKIS-Daten im NAS-Format. Nach erfolgreichem Import wird das Ergebnis als DWG gespeichert.

Fachschalen Sachdateneditor

Das Ergebnis im AutoCAD Map 3D ist im Folgenden zu sehen – die Zeichnung mit der Fachschale:

Zeichnung mit der Fachschale

Die Vorlagedateien für die Grunderwerbsflächen (GEW_2020.sdf und GEW_2020.layer) befinden sich im folgenden Verzeichnis:
C:\ProgramData\Autodesk\ApplicationPlugins\C3D OkstraGrunderwerb.bundle\Contents\Resources

Diese beiden Daten sind, für die Erstellung der Grunderwerbsflächen, in den jeweiligen Ordner der AutoCAD Map 3D-Zeichnung zu kopieren. In der Datei „GEW_2020.layer“ muss dann das Projektverzeichnis für die SDF-Datei mit einem guten Editor angepasst werden. Diese Zeile befindet sich ganz am Ende.

Anpassung Projektverzeichnis

Im Civil 3D ist nun die mit AutoCAD Map 3D erstellte Zeichnung zu öffnen. Über Drag & Drop lässt sich die Datei „GEW_2020.layer“ in den Modellbereich der Projektzeichnung ziehen und die notwendige C3D-Achse für den Grunderwerb konstruieren oder importieren. Der Klick rechte Maustaste auf das neue GEW-Thema ermöglicht die Erstellung der Polygone für die Grunderwerbsflächen oder die Auswahl schon vorhandener Polygone. In der Objektdatentabelle müssen danach die Erwerbsarten zugeordnet werden.

Aufgabenfenster

Mit den Analysefunktionen vom AutoCAD Map 3D kann die notwendige Überlagerung erstellt werden.

Erstellung Überlagerung

Schließlich erfolgt die Auswahl der Quell- und der Überlagerungslayer.

Auswahl von Quell- und Überlagerungslayer

Dem folgt die Festlegung der Namen für die Ausgabedatei und den neu entstehenden Layer (Thema).

Festlegung Namen für Ausgabedatei und Layer

Mit der Überlagerung wurden aber noch nicht die Flächen der entstandenen Teilflächen berechnet. Über Klick rechte Maustaste auf den neuen Layer oder über die kontextbezogene Multifunktionsleiste „Vektorlayer“ lässt sich diese Berechnung starten.

Berechnung Teilflächen

Die Berechnung muss den Namen „GE_Teilflaeche“ erhalten. Die folgende Formel gibt die Rundung auf zwei Stellen nach dem Komma an.

Formel zur Berechnung der Teilflächen

Im Folgenden ist das Ergebnis der Berechnung zu sehen:

Ergebnis der Berechnung

Jetzt ist die Grundlage für den Grunderwerb erstellt.

Grundlage für den Grunderwerb

Die Beschriftungsblöcke werden automatisch, im Schwerpunkt der jeweiligen Flurstücke (das kann auch außerhalb der Flurstücke sein), ausgefüllt und platziert.

Beschriftungsblöcke

Das Ergebnis aller vorgelagerten Schritte ist schlussendlich das Grunderwerbsverzeichnis:

Grunderwerbsverzeichnis

Der Blogbeitrag hat aufgezeigt, wie Civil 3D und AutoCAD Map 3D beim Thema Grunderwerb unterstützen können.

Bildquellen: Autodesk GmbH, N+P


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ID-01-Autodesk-Banner-allgemein

Blog abonnieren
ID-02_BIMuniversity

Verwandte Beiträge

Vereinfachte BIM-Modellprüfung mit der cloudbasierten (SaaS)-Lösung Verifi3D

15. Mai 2024 AEC/BIM

Für die erfolgreiche Anwendung der BIM-Arbeitsmethode erfordert es bestimmte Anforderungen an die Modellqualität. Die entsprechende Modellqualität muss deshalb regelmäßig auf die entsprechenden Anforderungen geprüft werden. Mit Verifi3D kommt eine cloudbasierte Lösung ins Spiel, die den Prozess der BIM-Modellprüfung vereinfacht.

Zusammenspiel der Autodesk-Produkte in der Infrastrukturplanung

6. März 2024 AEC/BIM

Die Komplexität von Infrastrukturprojekten erfordert verschiedene Werkzeuge für Entwurf, Planung und Übergabe. Gut, wenn all diese Werkzeuge ineinandergreifen und nahtlose Übergänge ermöglichen, so wie die Infrastrukturprodukte aus der AEC Collection.

Wie werde ich mit einer BIM-Schulung zum Experten?

7. Februar 2024 AEC/BIM

Stehen Sie vor der Herausforderung, dass Auftraggeber neue Bauprojekte mit der Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) abwickeln wollen und wissen Sie nicht wie Sie sich dem Thema annähern sollen? Dann haben wir eine Lösung für Sie: Eine professionelle BIM-Schulung nach buildingSMART und VDI.