Umstellung von Multi-User-Lizenzen bei Autodesk

5. August 2020 AEC/BIM Mechanik

Ab 7. August 2020 beginnt Autodesk mit der Umstellung von Multi-User-Lizenzen auf Single-User-Lizenzen. Grundsätzlich bietet Autodesk Nutzern von Multi-User-Lizenzen ab diesem Zeitpunkt an, eine Multi-User-Lizenz gegen zwei Single-User-Lizenzen einzutauschen.

Mit der Umstellung von Multi-User-Lizenzen geht die Umstellung von Seriennummern auf benannte Benutzer einher. Das heißt, dass mit dem Roll-out von Single-User-Lizenzen keine Seriennummern mehr vergeben werden, sondern neue Abonnements auf Anwendern basieren. Damit steht eine breite Palette an Verwaltungs-, Support- und Berichtsfunktionen für Unternehmen jeder Größe bereit. Hier ein Überblick über die wichtigsten Vorteile:

  • Optimierung der Lizenzierungskosten durch Transparenz bei den Nutzungsdaten
  • Dedizierter Zugriff für alle Mitarbeiter je nach Bedarf (keine Stillstandszeiten mehr, wenn alle Lizenzen in Verwendung sind)
  • Niedrigere IT-Kosten und geringere Komplexität (kein Verwaltungsaufwand für Netzwerkserver, keine Nachverfolgung von Seriennummern)

Wer ist von der Umstellung betroffen?

Betroffen sind Nutzer von Multi-User-Lizenzen in der Form von Subscription/M2S (Maintenance to Subscription) oder Maintenance-Lizenzen. Für Nutzer von Single-User/Einzelplatzlizenzen ist dieses Thema nicht relevant.

Die Möglichkeiten für den Eintausch sind von den bestehenden Verträgen abhängig. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die einzelnen Schritte der Eintauschaktion.

Welche Eintauschoptionen gibt es?

Für Maintainance Plans und Subscriptions, die vor dem 07.08.2020 auslaufen, werden die Änderungen erst bei der nächsten Verlängerung relevant.

Für Verträge, die ab dem 07.08.2020 auslaufen, gilt, dass bei der ersten Verlängerungsmöglichkeit die Option besteht, jede Multi-User Lizenz in zwei Single-User-Lizenzen einzutauschen. Es gibt auch dieses eine Mal noch die Möglichkeit, den Vertrag für die Multi-User Lizenz um ein Jahr zu verlängern. Damit verlieren Sie allerdings die 1:2 Eintausch-Option. Im folgenden Jahr erhalten Sie dann pro Multi-User-Lizenz nur eine einzelne Single-User Lizenz, eine Verlängerung des Vertrages für die Multi-User-Lizenz wird nicht mehr möglich sein.

Die gleiche Regelung gilt auch bei Verträgen mit mehrjähriger Laufzeit. Entscheidend für die 1:2-Eintauschoption ist die erste Verlängerung nach dem 07.08.2020, egal ob diese im Jahr 2020, 2021, 2022 oder 2023 ist.

Abhängig vom Ausgangsvertrag bietet Autodesk den Wechsel zu verschiedenen Preisen an. Alle Varianten sind preislich so gestaltet, dass Sie beim Wechsel auf zwei Single-User Lizenzen nicht mehr bezahlen, als bei Ihrem bisherigen Lizenzmodell für eine Multi-User Lizenz. Im besten Fall können Sie damit bis zu 75 % pro Lizenz sparen im Vergleich zur Neumiete.

Bild1_Preismodell-bei-der-Umstellung-von-Multi-User-Lizenzen

Bild 1: Preismodell bei der Umstellung von Multi-User-Lizenzen

Preisentwicklung

Für getauschte Lizenzen gibt es von Autodesk eine maximale Preisentwicklungsaussicht bis 2028. Preise werden in den Jahren 2021, 2023, 2025 und 2027 um nicht mehr als 5 % steigen, in den Jahren 2022, 2024, 2026 und 2028 wird es keine Preiserhöhungen geben.

Einstellung von Verlängerungen für Wartungsverträge

Ab dem 07.05.2021 bietet Autodesk außerdem keine Verlängerungen von Wartungsverträgen für Dauerlizenzen (Maintainance Plan) mehr an. Wenn Sie Ihre Lizenz bis dahin nicht in eine Mietlizenz eingetauscht haben, können Sie die Software zwar weiterhin nutzen (gemäß den Lizenzbestimmungen für Lizenzen ohne Wartungsvertrag), erhalten aber z. B. keine Updates mehr für Ihr Produkt. Wenn Sie also weiterhin mit Ihrer Software aktuell bleiben wollen, müssen Sie auf das Mietmodell wechseln.

Benötigen Sie noch mehr Infos zur Umstellung von Multi-User-Lizenzen? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Webcastaufzeichnung „Named-User-Transition“ mit ausführlichen Erklärungen zur Umstellung.

Wenn Sie persönliche Unterstützung benötigen, können Sie uns gern über das nachfolgende Formular mit Ihren Fragestellungen kontaktieren.


 

Bildquelle: Autodesk, N+P


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ID-01-Autodesk-Banner-allgemein

Blog abonnieren
ID-02_BIMuniversity

Verwandte Beiträge

Koordinatensysteme in Autodesk InfraWorks

25. Januar 2023 AEC/BIM

Nach dem Beitrag "Koordinatensysteme in AutoCAD Map 3D & Autodesk Civil 3D" widmen wir uns in diesem letzten Beitrag dieser Serie den Koordinatensystemen in Autodesk InfraWorks, ReCap Pro & Re-Cap Photo.

Koordinatensysteme in AutoCAD Map 3D & Autodesk Civil 3D

14. Dezember 2022 AEC/BIM

Wenn Sie Datenbestände (Geodaten), die in diversen Raster- und Vektorformaten (TIF, JPG, BMP, ECW, PNG, DWG, DXF, TXT, WMS, WFS, SDF oder SHP usw.) vorliegen können, in das neue amtliche Koordinatensystem überführen müssen (oder umgekehrt), stehen Ihnen in den Autodesk-Produkten Funktionen für die Transformation dieser Daten zur Verfügung. Dieser Beitrag betrachtet die Koordinatensysteme in AutoCAD Map 3D und Autodesk Civil 3D.

Was ist neu bei Autodesk® Civil 3D 2023.2, InfraWorks 2023.1 und ReCap® 2023.1?

7. Dezember 2022 AEC/BIM

Kurz vor Jahresende hat Autodesk für Civil 3D, InfraWorks und ReCap® jeweils ein Update veröffentlicht. Die neuen Versionen sollen den Anwendern ein effizienteres Arbeiten ermöglichen, standardisierte Best Practices automatisieren sowie mehr Flexibilität bei der Modellierung von benutzerdefinierten Komponenten und Datenimporttypen bieten. Wir stellen Ihnen die neuesten Funktionen vor.

© 2023 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung