Einsatz von IT-Automatisierung in der Konstruktion

20. Juli 2020 Mechanik

Ob passgenaue vertriebliche Angebote mit detaillierter Visualisierung bei einzelnen Angebotsposten oder die Bereitstellung von Big Data für die Projektierung und Fertigung individueller Kundenprojekte – IT-Automatisierung bietet allen Akteuren im Bereich Engineering die Möglichkeit, den steigenden Datenbestand effizient zu handhaben.

Herausforderungen auf Kundenseite

Durch die Vernetzung vor- und nachgelagerter IT-Prozesse gilt es insbesondere drei Herausforderungen im betrieblichen Alltag zu meistern.

Vertrieb

Der steigende Aufwand für die Erstellung von passgenauen und wettbewerbsfähigen Angeboten mit einer detaillierten Visualisierung einzelner Angebotsposten (z. B. Bilder, Isometrien, Grund- und Aufrisse) kann und soll weiterhin handhabbar bleiben. Automatisierung hilft, relevante Konstruktionsdaten mit der Warenwirtschaft oder einem ERP-System zusammenzuführen und verringert dadurch den manuellen Aufwand zur Sichtung und Aufbereitung durch die Vertriebsmitarbeiter. So kann innerhalb von kürzester Zeit auf individuelle Angebotsanfragen von Kunden reagiert werden.

Konstruktion und Fertigung

Fertigungsrelevante Daten (z. B. NC-Daten, Montagepläne, Stücklisten) können durch hohen manuellen Aufwand oftmals nicht (mehr) in der dafür erforderlichen Zeit und Qualität bereitgestellt und bearbeitet werden. Eine durchgängige Vernetzung mit Hilfe von automatisierten Prozessen erleichtert den Zugriff auf vor- und nachgelagerte Teilsysteme, verringert den manuellen Aufwand und ermöglicht einen hochqualitativen Datenaustausch.

Projektierung

Die Projektierung nach kundenindividuellen Vorgaben wird zunehmend komplexer und erfordert in allen Phasen (von der Anfrage, über die Herstellung und Lieferung bis hin zur Montage und dem Betrieb sowie Wartung) den Zugriff auf ein umfassendes Set an durchgängigen Daten und Dokumenten. Durch mobile Anwendungen und Cloud-Computing kann der Zugriff jederzeit, unabhängig vom jeweiligen Standort oder den Geschäftszeiten, gewährleistet werden.

Wann ist IT-Automatisierung in der Konstruktion sinnvoll?

Produkt-Fenster-für-IT-Automatisierung

Konstruktionen, wie Fenster sind besonders geeignet für die CAD-Automatisierung

Prinzipiell geben folgende Indikatoren den Ausschlag, ob eine Automatisierung im Bereich Engineering für Ihr Unternehmen sinnvoll sein kann:

  • Das Produkt ist variantenreich und individualisierbar
  • Produkt wird in hoher Stückzahl bearbeitet
  • Das Produkt ist vollständig oder in wesentlichen Teilen über ein Regelwerk beherrschbar
  • Das CAD-Modell ist über Parameter steuerbar
  • Fazit: Die Komplexität der Kundenprojekte ist nicht entscheidend

 

 

Grundlagen der Prozess-Automatisierung

IT-ProzessautomatisierungAnalog zur durchgängigen Automatisierung von Stoff-, Energie- oder Kapitalflüssen basiert auch die Prozess-Automatisierung von Informationsflüssen auf dem gleichen Prinzip: aus einer Eingangsgröße wird durch einen automatisierten Prozess und die Vernetzung von betrieblichen IT-Systemen und -Daten (z. B. ERP-Daten, CAD-Daten) eine definierte Ausgangsgröße erzeugt.

Im Vordergrund steht dabei immer die Frage: Welches Ziel möchte ich durch die Automatisierung von Informationsflüssen erreichen und wie muss der Automatisierungsprozess dementsprechend gestaltet sein? Zu diesem Zweck kann eine kundenspezifische Erstanalyse durch einen erfahrenen IT-Berater helfen, Potentiale zu erkennen und mögliche Fallstricke im Vorfeld aufzudecken.

Nutzen von IT-Automatisierung

Erst wenn die automatisierte Kommunikation zwischen unterschiedlichen IT-Systemen bzw. Softwarelösungen nahtlos, zeitgleich und ohne Medienbruch erfolgt, ist der Grundstein für eine effiziente Vernetzung gegeben. Im operativen Geschäft bringt dies eine Reihe von Vorteilen mit sich:

  • Erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen für das gesamte Unternehmen
  • Standardisierung trotz Kundenindividualität
  • Höherer Durchsatz bei gleichem Personalaufwand
  • Sicherung von Knowhow in Regelwerken
  • Weniger personale Abhängigkeiten von saisonalen Schwankungen

Lösungsansatz NuPAutomat

Die Einführung von IT-gestützten Automatisierungsprozessen im Unternehmen muss keine Mammutaufgabe werden. Auch fertige Software-Lösungen bieten die Möglichkeit, häufig wiederkehrende Konstruktionsaufgaben zu automatisieren und dadurch Zeit- und Kosteneinsparungen im Konstruktionsprozess zu gewährleisten. In Teil 2 unserer Blogreihe „Automatisierung im Engineering“ geben wir demnächst einen praxisnahen Einblick zu technischen Lösungsansätzen, wie etwa dem NuPAutomat.

Mehr zum Thema im Webcast erfahren

Webcast-AnmeldungIn unserem 45-minütigen Webcast „Automatisierung im Engineering: Vorteile und Einsatzmöglichkeiten“ gibt Matthias Süß einen Überblick über die Anwendungsszenarien verschiedener Automatisierungsansätze. Die Anmeldung ist selbstverständlich kostenlos.

Interesse an einer unverbindlichen Beratung?

Sie haben technische Fragen zum Einsatz von Automatisierungslösungen im Engineering oder fragen sich, ob der Einsatz für Ihr Unternehmen sinnvoll ist? Wir stehen Ihnen gerne bei allen Fragen zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Bildquellen: N+P, Pexels und Autodesk


ID-01-Autodesk-Banner-Promo

Blog abonnieren

Verwandte Beiträge

Inventor 2021: Verbesserte und neue Funktionen

10. Juni 2020 Mechanik

Seit März steht mit Autodesk® Inventor® 2021 die neueste Version der beliebten Konstruktionssoftware für alle Anwender zum Download bereit. Wie immer ist diese vollgepackt mit Updates und Verbesserungen, die von Inventor-Anwendern angeregt wurden. Wir fassen für Sie alle Neuerungen zusammen.

Tipps für AutoCAD-Nutzer – Teil 3 von 3

6. Mai 2020 AEC/BIM

Im ersten und zweiten Teil unserer Beitragsserie haben wir bereits insgesamt 14 grundlegende Tipps für AutoCAD-Nutzer vorgestellt. Mit dem jetzigen dritten Teil geben wir Ihnen weitere nützliche Informationen für die Nutzung von AutoCAD und schließen damit gleichzeitig unsere Mini-Beitragsserie ab.

Tipps für AutoCAD-Nutzer – Teil 2 von 3

29. April 2020 AEC/BIM

Im ersten Teil unserer Mini-Beitragsserie haben wir Ihnen bereits Tipps zu Tastaturkurzbefehlen, Autosave, Schnellzugriff-Werkzeugkasten, Layer/Ebenen, Zoom-Befehl, freigegebene Ansichten und Objekte isolieren vorgestellt. Nun setzen wir unsere Serie im zweiten Teil mit grundlegenden Tipps für AutoCAD fort.

© 2020 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung