Schlagwort: Autodesk

Zusammenarbeit in der Bauplanung mit Revit und BIM 360 Design

15. Juni 2020 AEC/BIM

Mit BIM 360 Design können Planungsteams zu jeder Zeit und an jedem Ort an Revit-Modellen effizient und schnell zusammenarbeiten. Seit April 2020 sind alle Projektdaten und der Web-Service BIM 360 Design inklusive Collaboration for Revit in Rechenzentren in Europa gehostet. Dieser Blogbeitrag erläutert die Vorteile einer Cloud-basierten Zusammenarbeit mit BIM 360 Design.

Inventor 2021: Verbesserte und neue Funktionen

10. Juni 2020 Mechanik

Seit März steht mit Autodesk® Inventor® 2021 die neueste Version der beliebten Konstruktionssoftware für alle Anwender zum Download bereit. Wie immer ist diese vollgepackt mit Updates und Verbesserungen, die von Inventor-Anwendern angeregt wurden. Wir fassen für Sie alle Neuerungen zusammen.

Neuerungen in AutoCAD 2021

1. April 2020 AEC/BIM

Seit dem 25. März 2020 sind die neuesten Versionen von AutoCAD und AutoCAD LT erhältlich. In unserem Blogbeitrag geben wir Ihnen einen Überblick über die Verbesserungen und neuen Funktionen in AutoCAD 2021.

Zusammenarbeit in Infrastrukturprojekten mit Civil 3D und BIM 360 Design

11. März 2020 AEC/BIM

Die Nutzung verschiedener Systeme zur Datenablage und -übergabe während eines Infrastrukturprojekts erschwert die Zusammenarbeit und erhöht das Fehlerrisiko. So empfiehlt sich die Kollaboration auf Basis eines Common Data Environment (CDE). Der Blogbeitrag geht auf die Möglichkeiten der Zusammenarbeit in Infrastrukturprojekten mit Civil 3D und BIM 360 Design ein.

Produktivitätsverbesserungen in Revit 2020.2

26. Februar 2020 AEC/BIM

Mit dem zweiten Point-Release von Revit 2020 kommen, neben Automatisierungs-Workflows in Dynamo, Navigationstools sowie erweiterten Möglichkeiten zur Anzeige, Auswahl und Bearbeitung von Zeitplänen, auch zwei neue Funktionen daher. Ein Update gibt der Blogbeitrag zu Revit 2020.2.

Die Zukunft der Fertigung mit Generative Design

5. Februar 2020 Mechanik

Designer, Ingenieure und Konstrukteure haben nur begrenzte Zeit, die sie für ein bestimmtes Konstruktionsproblem aufwenden können. Es ist dabei nahezu unmöglich alle Konstruktions- und Fertigungsoptionen vollständig auszuloten. Durch die Nutzung von Generative Design ergeben sich allerdings enorme Potentiale, die den Konstruktions-/Designprozess entlasten und zugleich frische als auch ungewöhnliche Designanstöße geben.

Weiter
© 2020 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung