Inventor 2021: Verbesserte und neue Funktionen

10. Juni 2020 Mechanik

Seit März steht mit Autodesk® Inventor® 2021 die neueste Version der beliebten Konstruktionssoftware für alle Anwender zum Download bereit. Wie immer ist diese vollgepackt mit Updates und Verbesserungen, die von Inventor-Anwendern angeregt wurden. Wir fassen für Sie alle Neuerungen zusammen.

Dadurch unterstützt Autodesk Inventor 2021 Konstrukteure nun noch besser, in dem die Software hilft

  • Konstruktions-Workflows zu beschleunigen,
  • repetitive Aufgaben zu reduzieren,
  • und so zu arbeiten, wie Sie es sich wünschen.

Verbessertes Anwendererlebnis von Inventor 2021

Erweiterte-Befehle-und-Voreinstellungen-im-Eigenschaftsfeld

Neue Befehle in der Eigenschaftsleiste mit hinterlegten Voreinstellungen

Für einen aufgeräumten Arbeitsplatz und effiziente Abläufe liefert Autodesk Inventor 2021 eine Reihe von Anpassungen an der Programmoberfläche. So stehen in der Eigenschaftsleiste nun weitere Befehle (z. B. Teilen, Verdicken, Abziehen, Aufrollen, Kombinieren, Objekt kopieren oder Biegeteil) zur Verfügung. Im Eigenschaftsfeld können nun außerdem Voreinstellungen hinterlegt und verwendet werden.

Eine optische Neuerung stellt das neue dunkle Hintergrundschema (Dark-Theme) dar, welches bei der Arbeit in lichtschwacher Umgebung eingestellt werden kann. Damit entlastet es die Augen des Konstrukteurs und sieht noch dazu ziemlich schick aus.

Auswahl-dunkles-Hintergrundschema-dark-Theme-Inventor-2021

Auswahl des dunklen Hintergrundschema zur Arbeit in lichtschwacher Umgebung

AnyCAD für Revit unterstützt branchenübergreifende Workflows

Um vor allem Herstellern in der Baubranche die Zusammenarbeit und Koordination von BIM-Projekten zu erleichtern, bietet Inventor 2021 eine erweiterte Funktionalität von AnyCAD. Damit besteht nun eine nahtlose Interoperabilität und Verknüpfung und zwischen Autodesk® Revit®- und Inventor-Dateien. So können Revit-Projekte nun lokal oder aus Autodesk BIM 360 heraus geladen und referenziert werden.

Aus dem Revit-Projekt ist nun im Inventor die Auswahl benutzerdefinierter Ansichten möglich, so dass genau die Informationen aus dem BIM-Modell angezeigt werden, die für die eigenen Anforderungen (z. B. Größe und Gewicht eines Aufzuges) wichtig ist. Änderungen am Revit-Modell aktualisiert es dabei automatisch auch in der Inventor-Baugruppe. Die fertige Konstruktion kann schließlich als BIM-Objekt exportiert werden und ist somit für die Weitergabe nach Revit bereit.

Performanceverbesserungen in Inventor 2021

Wie gewohnt bietet auch Inventor 2021 umfassende Performanceverbesserungen im Vergleich zur Vorgänger-Version. Damit ermöglicht die Software eine schnellere Arbeit insbesondere bei komplexen Konstruktionen. Die gesteigerte Leistung macht sich insbesondere hier bemerkbar:

  • Leistungsverbesserungen bei Teilen und Bauggruppen
  • Schnelleres Öffnen, Aktualisieren und Berechnen
  • Reibungslose assembly Workflows
  • Schnellere grafische Navigation

Verbesserungen auf Bauteilebene

Fensterauswahl-ermöglicht-Auswahl-mehrerer-Flächen-und-Körper

Durch Ziehen der Maus lassen sich nun mehrere Flächen und Körper gleichzeitig auswählen

Inventor 2021 ermöglicht nun die Auswahl mehrerer Körper oder Flächen einer Konstruktion durch Ziehen eines Auswahlfensters mit der Maus. Dafür zieht man die Maus mit gedrückter Maustaste von links nach rechts über die auszuwählenden Elemente.

Inventor-2021-Befehl-Flansch-Ausrichtung-Flansch-auf-Referenzfläche

Einfache Ausrichtung von Flanschen auf eine Referenzfläche ohne Maßeingabe

Bei der Arbeit mit Blechteilen ermöglicht der Befehl „Unwrap“ nun auch die flache Darstellung bzw. Abwicklung von Komponenten außerhalb der Blechumgebung. Neu ist außerdem, dass in der Blechumgebung im Befehl „Flansch“ nun eine neue Option die Ausrichtung von Flanschen auf eine Referenzfläche, -kante, Ursprungs- oder Arbeitsebene ermöglicht. Das ermöglicht eine effiziente Konstruktion ohne Maßeingabe.

 

iProperties-referenziert-mit-3D-Anmerkungen-Inventor-2021

iProperties können nun in den 3D-Anmerkungen referenziert werden

Eine weitere Verbesserung findet sich bei Inventor 2021 in der Möglichkeit, iProperties (z. B. Teilenummer) in den 3D-Anmerkungen oder Notizen zu referenzieren. Diese zieht und aktualisiert es somit automatisch. Zur Vervollständigung der Produktmodellinformationen wurde außerdem die Unterstützung sowohl für den Import als auch den Export von Dateien mit 3D-Anmerkungen im JT-Standard hinzugefügt.

 

Verbesserungen bei der Baugruppenmodellierung

Inventor 2021 schafft insbesondere Verbesserungen für die Arbeit mit Rohren und Schlauchleitungen. Die Erstellung von Routen über die Registerkarte Tube und Pipe sowie die Eigentumstafel ist nun einfacher und übersichtlicher. Für die Erstellung mehrere Routen, ist nun mit der Schaltfläche „Anwenden“ im Routenbefehl gleich die nächste Route auswählbar.

Zusätzlich wurden auch Verbesserungen bei der Dateibenennung für den Rahmengenerator und Rohr- sowie Leistungskonstruktionen vorgenommen. Außerdem kann der Anwender nun in den Einstellungen festlegen, ob jeweils eine neue Unterbaugruppenstruktur oder ein einzelnes Teil innerhalb der Stammbaumgruppe erstellt werden soll.

Neues-Eigenschaftsfeld-fürEigentumtafel-für-erstellung-von-routen

Die Erstellung von Routen ist nun über eine eigene Eigentumstafel möglich

 

Neue Funktionen für die Zeichnungserstellung

Measure-Tool-ist-wieder-in-Zeichnung

Der Befehl „Messen“ findet sich nun auch wieder in der Zeichnungsumgebung

In der Zeichnungsumgebung steht nun der neue Bemaßungstyp „Gedreht“ zur Verfügung. Damit ist es möglich, eine Bemaßung senkrecht an einer ausgewählten Kante zu positionieren. Ebenso neu ist der Bemaßungstyp „Parallel-Durchmesser“, der erzeugt wird, wenn die Auswahl einer Silhouettenkante eines zylindrischen Features (Welle oder Bohrung) erfolgt.

Zudem steht der Befehl „Messen“ nun auch wieder in Zeichnungsdateien zur Verfügung.

Bei der Erstellung von Zeichnungen hat der Anwender nun außerdem die Möglichkeit aus verschiedenen Vorlagen zu wählen und so mit einem Klick das optimale Zeichnungs-Layout und -Format zu erstellen.

Weitere Verbesserungen bestehen in neuen Sichtbarkeitsoptionen (z. B. farbig, gestrichelt) für Komponenten, die in der Inventor Stückliste auf Referenz gesetzt sind und einer Vereinfachung beim Kopieren und Einfügen von Tabellen in Zeichnungen.

 

Gestelle schneller und einfacher erstellen

Wiederverwendung-der-meist-genutzten-Gesetellformen

Auswahl zwischen den meist genutzten Gestellformen

Mit Inventor 2021 sind die Erstellung und Dokumentation von Gestellen durch Verbesserungen der Benutzeroberfläche und Werkzeuge nun einfacher und schneller möglich. Ein neuer Kategorienfilter ermöglicht es, bei der Erstellung eines Frames die Auswahl einzugrenzen. Außerdem ist nun die Speicherung und Wiederverwendung der am häufigsten verwendeten Frame-Einstellungen möglich.

Für einen schnelleren Konstruktionsprozess stehen nun die Befehle „Gestell einfügen“, „Gestell ändern“, „Wiederverwenden“, „Trimmen/ Verlängern“, „Ändern“, „Eckverbindung“ und „Rahmeninfo“ im Eigenschaften-Panel des Frame-Generators bereit.

Zudem bietet Inventor 2021 diese weiteren Verbesserungen:

  • Filter der Geometrie im Eigenschaftsfenster
  • Wechsel zwischen Gesamtentwurf und Betrachtung von Rahmenausschnitten durch neues Zoom-Werkzeug
  • Zoomen zu den Rahmenmanipulatoren und zu einer senkrechten Ansicht des Rahmenmanipulators
  • Elemente können mit Trimmwerkzeug nun auf gekrümmten Rahmen zu trimmen
  • Übernahme der Darstellungsoptionen (z. B. Farbe) durch Option „Darstellung auf Teil anwenden“
  • Befehl Nuten enthält zusätzliche Befehle (C-, T- und I-Querschnitte)

Inventor 2021 bietet Konstrukteuren die beste Unterstützung

Mit der neuen Version von Inventor stellt Autodesk Konstrukteuren ihre bisher leistungsfähigste Konstruktionssoftware zur Seite.

Sie haben Fragen oder Interesse am neuen Inventor 2021? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Whitepaper-Autodesk-Inventor


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ID-01-Autodesk-Banner-Promo

Blog abonnieren

Verwandte Beiträge

Browser zur einfachen Verwaltung von iProperties

16. September 2020 Mechanik

IProperties liefern in Autodesk® Inventor® wichtige Informationen für die Arbeitsvorbereitung sowie Fertigung und werden in technischen Zeichnungen und Stücklisten vermerkt. Sie werden teilweise automatisch hinterlegt oder können als benutzerdefinierte Eigenschaften vom Konstrukteur ergänzt werden. Bei einer Vielzahl von Bauteilen und Projekten gilt es jedoch, nicht den Überblick bei der Verwaltung von iProperties zu verlieren.

Umstellung von Multi-User-Lizenzen bei Autodesk

5. August 2020 AEC/BIM

Ab 7. August 2020 beginnt Autodesk mit der Umstellung von Multi-User-Lizenzen auf Single-User-Lizenzen. Grundsätzlich bietet Autodesk Nutzern von Multi-User-Lizenzen ab diesem Zeitpunkt an, eine Multi-User-Lizenz gegen zwei Single-User-Lizenzen einzutauschen.

Einsatz von IT-Automatisierung in der Konstruktion

20. Juli 2020 Mechanik

Ob passgenaue vertriebliche Angebote mit detaillierter Visualisierung bei einzelnen Angebotsposten oder die Bereitstellung von Big Data für die Projektierung und Fertigung individueller Kundenprojekte – IT-Automatisierung bietet allen Akteuren im Bereich Engineering die Möglichkeit, den steigenden Datenbestand effizient zu handhaben.

© 2020 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung