Was ist BIM 360 Docs?

1. Februar 2017 AEC/BIM

Mit der fortschreitenden Verbreitung von BIM-konformen Arbeitsweisen ergeben sich neue Anforderungen in der Koordination einzelner Projektbeteiligter im Projektbüro und auf der Baustelle. Autodesk hat mit der BIM 360-Produktfamilie eine neue Generation von Software entwickelt, die mit Hilfe von Cloud-Technologie die Zusammenarbeit erleichtert.

Vorteile für den Projektalltag

BIM 360 Docs ist ein Plan- und Dokumenten-Management-Service, der exakt auf die Bauindustrie zugeschnitten ist. Bisherige Herausforderungen, wie fehlende Durchgängigkeit oder Versionenkontrolle, werden durch eine einheitliche Plattform für alle Dokumente und Projektbeteiligten abgelöst. Diese bietet einen integrierten Viewer und smarte Versionierung. Mobile Technologien ermöglichen es, überall und zu jeder Zeit zu arbeiten.
Icon-BIM-360-Docs

Logo: BIM 360 Docs

BIM 360 Docs in der Zusammenarbeit

Wenn Projektteams die richtige Information zur richtigen Zeit haben, wird die Arbeit effizienter. Mit BIM 360 Docs können alle Projektdokumente, -pläne und -modelle in der Cloud veröffentlicht, eingesehen und gemanaged werden. Durch die Verwendung verschiedenster Apps lassen sich PDF-Markups, Aufgaben-Management- und Dokument-Sharing-Funktionen innerhalb eines Teams synchronisieren. Mit BIM 360 Docs wird alles an einem Ort zugänglich – im Internet, auf Tablet und Smartphone – immer aktuell und miteinander verbunden.

    • Effizientes Dokumentenmanagement
      Informationen schneller und organisierter mithilfe von Massenuploads veröffentlichen
      Erstellung von Dokumentensätzen und automatische Extrahierung dieser Sätze aus Entwurfsdateien
    • Versionenaktuelle Arbeit
      Organisation von Dokumenten mit der Funktion, welche Dokumente überarbeitet wurden
    • Kontrollierter Zugriff
      Vierstufige Zugangsrechte geben den richtigen Personen innerhalb des Projektes die richtigen Informationen an die Hand
    • Verbinden Sie 2D & 3D
      Extrahierung von 2D-Plänen aus 3D-Modellen
      Der mitgelieferte Web-Viewer stellt die Dateien im Web und auf mobilen Endgeräten für effektives Arbeiten dar
    • Gemeinsame Markierungen
      Erstellen und Teilen von 2D- und 3D-Markierungen für gemeinsame Design-Reviews
    • Aufgaben-Management
      Erstellen und Zuweisen von Aufgaben an die verantwortlichen Projektmitarbeiter

BIM 360 Docs Vorteile

Kernfunktionen von BIM 360 Docs

Publizieren

In BIM 360 Docs werden alle Dateitypen, auch docx- oder xlsx-Formate, unterstützt. Es eignet sich daher als alleiniger Datenspeicher für alle Projektmitarbeiter. Mit der Möglichkeit, Ordnerstrukturen frei anzulegen, bleiben Projekte übersichtlich. Sowohl eine Listen- als auch Vorschauansicht der Dateien ist möglich. Durch das Zuweisen von Attributen sind Inhalte noch besser strukturiert. Plankopfdaten werden automatisch erkannt und in die Planliste extrahiert.

  • Single Point of Truth – Ein Ablageort für alle Projektbeteiligten
  • OCR-Plankopferkennung
  • Plan-Unterteilung
  • Automatische Planextraktion aus Revit-Projekten

Teilen

Durch die Möglichkeit, jedem Dokument einen Status (z. B. in Bearbeitung, freigegeben) zuzuweisen, behalten alle Projektbeteiligten den Überblick. Je nach Aufgabe innerhalb des Projektes können den Beteiligten (z. B. Benutzer, Firma) separate Berechtigungen (z. B. lesen, schreiben) zugewiesen werden. Sobald ein neuer Dokumentenstand hochgeladen wird, wird eine neue Version erstellt. Versionen können aktualisiert oder miteinander verglichen werden.

  • Dokument-Registrierung
  • Zugriffskontrolle
  • Versionshistorie

BIM 360 Docs Kernfunktionen

Ansichtenfunktion

BIM 360 Docs enthält einen browserbasierten Viewer, mit dem ohne zusätzliche Applikationen 2D- und 3D-Daten angesehen werden können. Dabei werden Objekteigenschaften mitgegeben, ohne dass bspw. Revit installiert sein muss. Eine Verlinkung zwischen mehreren Plänen ist möglich. Innerhalb der 3D-Pläne können Objekte aus- oder eingeblendet, Modelleigenschaften angezeigt oder Schnitte gelegt und verschoben werden. Durch den Modellbrowser werden strukturierte Bauteillisten visualisiert.

  • Mobiler Zugriff
  • 2D- & 3D-Daten
  • Zugriff auf Objekteigenschaften

Markieren

Innerhalb von 2D- wie auch 3D-Modellen können Mängel markiert und beschriftet werden. Durch das Hinzufügen von Anhängen und die Möglichkeit, Verlinkungen zu bspw. technischen Vorgaben zu legen, wird deutlich welche Aufgaben noch bestehen. BIM 360 Docs ermöglicht es sogar, den verantwortlichen Projektmitarbeiter zu verlinken und eine Deadline zu vergeben. Dieser kann vorort Fotos des Mangels erstellen und diese in BIM 360 Docs hochladen. Es besteht die Möglichkeit, Dokumente vorübergehend offline verfügbar zu machen, indem diese lokal gespeichert werden. Diese Anwendung macht bspw. Sinn, wenn bekannt ist, dass auf manchen Baustellen eine schlechte Internetverbindung besteht. Pläne und sonstige Dateien sind auch offline verfügbar.

  • Markierungen
  • Planvergleich
  • Berichte

Sie möchten die Zusammenarbeit bei Ihren Bauprojekten effektiver gestalten?

Unser kostenfreies Whitepaper „14 Herausforderungen bei Bauprojekten: Vorteile von Software-gestützter Kollaboration“ stellt die Lösungsansätze für 14 Situationen vor, mit denen Planer eines Bauwerks konfrontiert werden. Für jede dieser Situationen werden die entsprechenden Herausforderungen aufgezeigt sowie Lösungen und Resultate, die auf der Nutzung einer gemeinsamen Plattform zur Kommunikation und zum Datenaustausch basieren, gegenübergestellt.

Whitepaper-Herausforderungen-bei-Bauprojekten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren
ID-02_BIMuniversity

BIMuniversity 2019

Verwandte Beiträge

BIM-Konformität mit Revit für mehr Zeit

6. Dezember 2018 AEC/BIM

Tragwerksplaner sowie Ingenieure müssen im besonderen Maße Bau- und Sicherheitsrichtlinien im Planungsprozess berücksichtigen und gleichzeitig fristgerecht liefern. Der Blogbeitrag zeigt auf, wie durch Softwareunterstützung von Autodesk® Revit® unnötige Arbeitsschritte vermieden werden können.

Update für Civil 3D – Verknüpfung eines DGM mit Revit

29. November 2018 AEC/BIM

Für Autodesk® Civil 3D® sind neue Updates verfügbar. Diese bieten umfangreiche Möglichkeiten zur Effizienzverbesserung von Objekten. In unserem Beitrag gehen wir auf die Verknüpfung eines Digitalen Geländemodells (DGM) aus Civil 3D mit Autodesk® Revit® ein.

Änderungen ohne Kollisionen mit Revit

22. November 2018 AEC/BIM

Gebäudetechniker müssen bei der Planung der Gebäudeausrüstung Kollisionen frühzeitig erkennen, um Verzögerungen sowie unnötige Kosten auf der Baustelle zu vermeiden. Der Beitrag zeigt auf, welche Unterstützung sie dabei durch den Einsatz von Autodesk Revit erhalten.

© 2018 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung