One AutoCAD – Funktionen und Vorteile des Architecture-Toolsets

27. Februar 2019 AEC/BIM Mechanik

Seit der Version AutoCAD 2019 gibt es keine unterschiedlichen AutoCAD-Produkte mehr für verschiedene Bereiche, sondern nur noch AutoCAD including specialized toolsets. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen das Architecture-Toolset vor.

In AutoCAD including specialized toolsets (auch: One AutoCAD) sind mehrere Toolsets für verschiedene Anwendungsbereiche enthalten. AutoCAD-Abonnenten können sich alle diese Toolsets herunterladen. In unserem Blogbeitrag AutoCAD 2019 – Neuerungen & Änderungen gehen wir näher auf den Umfang dieser Software-Version ein. Nachfolgend legen wir unseren Fokus auf das Architecture-Toolset.

Uebersicht-ueber-die-Toolsets-und-ihre-Eigenschaften

Übersicht über die Toolsets und ihre Eigenschaften

Umfang und Funktionen des Architecture-Toolsets

Jedes Toolset verfügt über spezielle, dem Anwendungsbereich angepasste Funktionen. So müssen in AutoCAD Layer manuell angelegt und verwaltet werden – im Architecture Toolset hingegen können Sie Layer nach Layer-Standards automatisch anlegen und mittels Layerstatus-Manager verwalten.

Daneben sind im Architecture-Toolset verschiedene Bibliotheken integriert. Diese vereinfachen das Einfügen und Bearbeiten oft genutzter Details, Tragwerkselemente und Symbole.

Entscheidender Vorteil sind intelligente Bauteile wie Wände, Fenster und Türen. Intelligente Objekte heißt zum Beispiel, dass sich beim Einfügen einer Tür die Wand automatisch öffnet und sich genau der eingesetzten Tür anpasst. Durch einfaches Auswählen können auch Wandverschneidungen bereinigt werden. Das Bearbeiten der Wände kann dann auch mit AutoCAD-Befehlen erfolgen.

Beispiel-Tueren

Beispiel Türen

Diese intelligenten Objekte besitzen automatisch generierte und manuelle Eigenschaften, welche auf verschiedenste Arten ausgewertet werden können (typischerweise über Beschriftungsstempel und Bauteillisten).

Die architekturgerechte Bemaßung erkennt Türen, Fenster und Wandöffnungen automatisch. Weitere Objekte können nachträglich ausgewählt und hinzugefügt werden.

Außerdem erstellt das Programm im Hintergrund der Zeichnung automatisch ein 3D-Modell, sodass man das Projekt jederzeit drehen und Ansichten und Schnitte erstellen kann. Dies ist auch von vorher festgelegten Gebäudeabschnitten möglich.

3D-Ansicht

3D Ansicht

Vorteile des Architecture-Toolsets für den Anwender

Ziel des Toolsets ist es, die Produktivität von Architekten im softwarebasierten Design und der Dokumentation zu steigern. Durch die speziellen architektonischen Design-Tools sollen Fehler vermieden und genaue Informationen für den Nutzer bereitgestellt werden. Die speziellen Werkzeuge im AutoCAD Architecture-Toolset können Zeichnungen, Dokumentationen und Bauteillisten DIN-gerecht erstellen und diese automatisieren.

Die intelligenten Objekte im Toolset erlauben es, Änderungen in der Zeichnung schnell und einfach durchzuführen. Ein Bearbeiten, Dehnen und Stutzen von Linien wie in AutoCAD ist dabei nicht nötig. Durch die automatische Erfassung dieser Objekte entfällt außerdem eine manuelle Anpassung der Bemaßungsstile. So können Sie beim Erstellen einer Zeichnung mehrere Schritte und somit Zeit einsparen.

Zeit-sparen-am-Beispiel

Zeit sparen am Beispiel Fenster einfügen

Wichtige Informationen für die Dokumentation sind in den vorgezeichneten Objekten aus der Bibliothek bereits enthalten. So ist diese weniger fehlerbehaftet und schneller durchzuführen.

Autodesk konnte in einer eigens durchgeführten Studie zeigen, dass die Produktivität mit dem Architecture-Toolset gegenüber AutoCAD Basic um 60 % gesteigert werden kann. Grundrisse können bis zu 50 %, Ansichten bis zu 75 % schneller erstellt werden. So ergeben sich massive Vorteile für den Anwender.

Zeitersparnis-Projekterstellung

Benötigte Zeit für die Erarbeitung eines Beispiel-Projekts

In den kommenden Blogbeiträgen unserer Beitragsserie zu den Toolsets von One AutoCAD gehen wir auf das Electrical-Toolset sowie das Mechanical-Toolset ein.

Bildquelle: Autodesk


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren
ID-02_Job-Softwareentwickler

Softwareentwickler gesucht!

Verwandte Beiträge

Revit Live in Revit 2020 nicht unterstützt

12. Juli 2019 AEC/BIM

Als Planer, der mit Autodesk Revit arbeitet und für seine Kunden Visualisierungen erstellt oder sich mit dem Thema VR beschäftigt, kennen Sie sicherlich Revit Live. Nun wurde bekannt gegeben, dass im aktuellen Revit 2020-Release Revit Live nicht mehr unterstützt wird.

Neuerungen Autodesk Revit 2020

10. Juli 2019 AEC/BIM

In diesem Beitrag stellen wir alle Neuerungen und Verbesserungen von Autodesk Revit 2020 vor. Diese lassen sich in den drei Kategorien Verbinden, Modellieren und Optimieren zusammenfassen.

Datensicherheit bei BIM 360

3. Juli 2019 AEC/BIM

Die Zusammenarbeit im Bauwesen effizient zu organisieren, wird immer wichtiger. Die Autodesk Software BIM 360 nutzt dafür die Cloud. Aber wie steht es hier mit der Datensicherheit und welchen Vorteil haben Sie von der Nutzung?

© 2019 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung