Automatische Übertragung von iProperties in Inventor

2. Mai 2018 Mechanik

iProperties sind wichtige Konstruktionseigenschaften, die teilweise bereits von Autodesk® Inventor® hinterlegt werden (z. B. Gewicht). Zusätzlich kann der Konstrukteur benutzerdefinierte iProperties im Modell anlegen und erfassen (z. B. Artikelnummern). All diese Eigenschaften liefern wichtige Informationen für die Arbeitsvorbereitung und die Fertigung und werden in technischen Zeichnungen und Stücklisten vermerkt.

Probleme bei der Übertragung von iProperties in Inventor

In Autodesk Inventor werden iProperties bei der Erstellung einer Zeichnung oder Stückliste aus einem Modell nicht automatisch übernommen. Obwohl diese bereits im Modell vorliegen, müssen sie sowohl in der Zeichnung als auch für die Stückliste neu angelegt und ausgefüllt werden.

Die manuelle Übertragung der iProperties führt an dieser Stelle zu einem hohen Fehlerpotenzial, da Konstruktionseigenschaften falsch oder unvollständig übertragen werden können. Dadurch kann ein Informationsdefizit in nachgelagerten Prozessen entstehen. Das kann zu Fehlproduktion, Verzögerungen in der Fertigung oder unnötigen Nachfragen bei der Konstruktionsabteilung führen.

Zusätzlich werden die iProperties nicht an das Datenmanagementsystem Autodesk Vault übertragen. Dadurch ist ein Auslesen der erfassten iProperties ohne die Software Autodesk Inventor nicht möglich.

In Inventor iProperties automatisch übertragen

Mit dem NuPiPropAddin, einer Integration für Autodesk Inventor, werden die bereits im Modell angelegten und erfassten iProperties automatisch in die Zeichnung bzw. das Schriftfeld und die Stückliste übertragen. Zusätzlich werden die Konstruktionseigenschaften automatisch an das Datenmanagementsystem Autodesk Vault übergeben und können darüber ausgelesen werden. Wurden im Modell Änderungen an den iProperties vorgenommen, werden diese beim Speichern automatisch an die zugehörige Zeichnung, Stückliste sowie Autodesk Vault übergeben.

Autodesk-Inventor-iProperties-übertragen-auslesen-Zeichnung-vorher-und-nachher

Automatische Übernahme der iProperties vom Bauteil in die Zeichnung. Vorher und Nachher.

Autodesk-Inventor-iProperties-übertragen-auslesen-hinzufügen-Farbwerte-in-Bauteil-RAL

Farbwerte in Bauteil einfügen

Durch das Add-in ergeben sich außerdem weitere Verbesserungen. Damit alle wichtigen Informationen erfasst werden, können bestimmte iProperties für Modelle und Zeichnungen als Pflichtfelder definiert werden. In einer Zeichnung kann man nun außerdem Farbwerte direkt in Bauteilen vermerken und zusätzliche iProperties zum Schriftfeld einer Zeichnung hinzufügen. Im Blechbereich können mithilfe des NuPiPropAdd-ins außerdem zusätzliche iProperties, wie der Biegeradius, die Blechstärke oder die Abwicklungsmaße, ausgelesen werden.

Insgesamt sorgt das Add-in dafür, dass alle wichtigen Informationen zur Konstruktion vollständig und korrekt erfasst werden. Außerdem minimiert es den Aufwand für die manuelle Datenpflege in Autodesk Inventor sowie das Fehlerrisiko für den Konstrukteur. So kann zeitaufwendigen Rückfragen der Fertigung gegenüber der Konstruktionsabteilung vorbeugt werden. Das Ergebnis sind produktivere Konstruktions- und Fertigungsprozesse.

Sie kennen ähnliche Probleme in Autodesk Inventor? Wir haben die Lösungen!

Mithilfe nützlicher Produktivitäts-Tools können weitere in Inventor teils umständliche Routineaufgaben, wie z. B. das Drucken von Zeichnungen, automatisiert und vereinfacht werden. Damit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern senken Fehlerrisiken und steigern die Produktivität Ihrer Konstruktionsprozesse.

Einen Überblick über weitere nützliche Lösungen für häufige Probleme in Autodesk® Inventor®, finden Sie in unserem Whitepaper:

Whitepaper-Autodesk-Inventor

Sie nutzen zusätzlich Autodesk® Vault? Dann finden Sie hier weitere Tipps:
7 Lösungen für häufige Probleme in Autodesk Vault


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Interaktives 3D-Modell im PowerPoint mittels DWFx-Datei

12. September 2018 Mechanik

Sicher kennt das jeder Konstrukteur: Die Marketingabteilung, der Vertrieb oder die Geschäftsleitung kommt und möchte die zukünftige Maschine, das Bauteil oder Werkstück als 3D-Modell im Vorfeld sehen. Wir zeigen, wie eine DWFx-Datei helfen kann.

Konstruktionsdaten schneller wiederfinden

6. September 2018 Mechanik

Bei der Erstellung einer Konstruktion mit verschiedenen Varianten und der dazugehö­rigen Berechnung sowie Simulation, entste­hen schnell sehr hohe Datenmengen. Zudem stehen viele der Daten untereinander in Bezie­hung und somit entsteht ein kompliziertes Geflecht aus gegenseitigen Abhängigkeiten, das schwer zu durchblicken ist.

Watermarks bei AutoCAD

21. August 2018 AEC/BIM

Autodesk bietet für Schüler, Studenten, Lehrkräfte und Bildungseinrichtungen in aller Welt kostenlose Lizenzen für Autodesk-Software und Schulungsressourcen an. Mittlerweile haben nicht nur die Unternehmen bemerkt, wie wichtig der frühzeitige Umgang, auch während der Ausbildung, mit entsprechender Software ist.

© 2018 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung