Neuerungen in Inventor 2019

24. April 2018 Mechanik

Durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung mit dem Fokus auf Design und Technik in der professionellen Produktentwicklung, hat Autodesk mit Inventor 2019 einige neue Funktionen zu bieten. Wir fassen zusammen, welche Highlights das Update mit sich bringt und so die Entwicklung innovativer und qualitätsstarker Produkte auf Expertenniveau ermöglicht.

Verbesserte Arbeitsabläufe für Bauteile mit Inventor 2019

Schneller, besser, leistungsfähiger sind die neuen Features, die Arbeitserleichterung in der Konstruktion verschaffen.

Erstellen von konvexen und konkave Abrundungen

Die neue Option „Umgekehrte Abrundung“ kann verwendet werden, um Abrundungen umzukehren. Eine Abrundung kann nun auch mit konvexen oder konkaven Kanten erstellt werden.

Inventor 2019 konvexe und konkave Abrundungen

Konvexe und konkave Abrundungen

Visuelles Feedback und 3D-Kommentarbeschriftung

Aktivieren Sie die Flächenstatus-Farbgebung, um visuelles Feedback zu erhalten, während Sie ein Modell vollständig mit Abhängigkeiten versehen. Profitieren Sie von verbesserten 3D-Kommentarbeschriftungen für die Anzahl der Bohrungen.

Verbesserte Bauteilmodellierung

Verbesserungen bei der 3D-Bauteilmodellierung und Skizzierung verschaffen Zeitgewinne durch Erstellung umgekehrter Abrundungen anstelle von Extrusionen oder Sweeps.

Erstellen einer symmetrischen Fläche im Blech

Bisher konnte man eine Fläche in Inventor nur in jeweils eine Richtung extrudieren. Dies erschwerte die Zentrierung eines Blechbauteils um die Dicke. Der Befehl „Fläche“ unterstützt jetzt das Extrudieren aus der Mittelebene zum Erstellen einer symmetrischen Fläche.

Inventor 2019 Symmetrische Fläche im Blech

Erstellen einer symmetrischen Fläche im Blech

Laserschweißen als Freistellungsoption hinzugefügt

Die neue Freistellung Laserschweißnaht endet mit einem Tangentialbogen und eignet sich besser zum Laserschneiden von Bauteilen.

Inventor 2019 Laserschweißen im Blech

Laserschweißen im Blech

 

 

 

 

 

 

Performance-Verbesserungen für Baugruppen mit Inventor 2019

Deutliche Leistungssteigerungen zeigen sich vor allem bei der Erstellung komplexer Baugruppen durch eine Reduzierung der Rechnerzeit, einer schnelleren Datenaufbereitung sowie in einer erweiterten Musterauswahl. Zudem unterstützt eine verbesserte Navigation sowie die Erweiterung des Hilfemenüs um Best Practices großer Baugruppen und Cloud-basierte Modellierungs-Workflows bei der Erstellung.

Haben Sie Probleme bei umständlichen Routineaufgaben in Autodesk Inventor?

Mithilfe nützlicher Produktivitäts-Tools können in Inventor teils umständliche Routineaufgaben, wie z. B. das Drucken von Zeichnungen, automatisiert und vereinfacht werden. Damit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern senken Fehlerrisiken und steigern die Produktivität Ihrer Konstruktionsprozesse.

Einen Überblick über nützliche Lösungen für häufige Probleme in Autodesk® Inventor®, finden Sie in unserem Whitepaper:

Whitepaper-Autodesk-Inventor


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren

Verwandte Beiträge

Bohrung mit Freistich, um Sicherungsring einzupassen

30. Oktober 2018 Mechanik

Bei der Konstruktion eines Bauteils in einem CAD-Programm, wie Autodesk Inventor, kommt es in vielen Bereichen darauf an, dass ein Sicherungsring Verwendung findet. Die Abmessungen von Ring und Nut eines Sicherungsrings sind in der DIN 471 (Außenring) und der DIN 472 (Innenring) beschrieben.

Intelligentere Menüs und Dialoge mit Vorlagen für Vault Data Standard

11. Oktober 2018 Mechanik

Die Benutzeroberfläche und Menüführung von Autodesk Vault entsprechen teilweise nicht den Erwartungen und Gewohnheiten der Anwender. An manchen Stellen fehlt es an Übersichtlichkeit und Standardisierung. Die Folgen sind beispielsweise, dass wichtige Informationen nicht erfasst werden oder nicht plausibel sind.

Optimierung von Freigabe- und Änderungsprozessen

4. Oktober 2018 Mechanik

Der Entwicklungsprozess kann schnell ineffizient werden, wenn man Informationen erst von anderen einholen muss, um den Status von Projekten zu erfahren. Oft ist es Aufgabe eines Einzelnen den Überblick zu behalten, in welcher Projektphase sich eine Produktentwicklung befindet.

© 2018 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung