Details in Revit

1. Juli 2014 AEC/BIM

In meinem heutigen Blogbeitrag möchte ich das Thema „Details im Revit“ näher beleuchten.

Sobald man als Planer in die Leistungsphase 5 kommt und somit auch in die Ausführungsplanung, wird man zweifellos irgendwann an den Punkt kommen, sich mit Details zu beschäftigen.
Nun wird sich der ein oder andere fragen: Unser Modell ist 3D, müssten dann nicht auch die Details als 3D gezeichnet werden?
Hierzu ein ganz klares NEIN. Für die eine oder andere Spezialsituation ist es sicherlich ratsam, mal ein Detail im 3D auszubilden, für die ganze Planung ist es aber weder notwendig noch dienlich.

Lassen Sie mich ganz kurz erklären warum.
Wenn ich als Planer meine Details im 3D planen würde, dann müsste ich alle Bauteile wie Dampfsperren, Abdichtungsbahnen, Schrauben etc. im 3D einzeichnen.
Dies würde nicht nur zeichnerisch einen enormen Aufwand bedeuten, sondern auch die Hardware in die Knie zwingen.

Im Revit werden die Details daher nach wie vor im 2D gezeichnet. Durch diese Arbeitsweise ist es möglich, Details, die in einem anderen Projekt in abgewandelter Form benötigt werden, leicht von Projekt zu Projekt weiter zu kopieren.

Fertiges 2D Detail eines Traufanschlusses

Fertiges 2D-Detail eines Traufanschlusses

Beispielsituation

Als Beispiel für ein Detail, habe ich den Traufanschluss eines Daches gewählt.

Fertiges 2D Detail eines Traufanschlusses

Fertiges 2D-Detail eines Traufanschlusses

Die Vorgehensweise

Im Folgenden möchte ich kurz in Stichpunkten erläutern, wie man in Revit am besten Details erstellt und worin dadurch die speziellen Vorteile liegen.

  • Einen neuen Detailausschnitt anlegen
  • Den erstellten Detailausschnitt in Größe, Maßstab etc. einstellen
3D Modell auf Halbton umstellen

3D-Modell auf Halbton umstellen

  • Das 3D-Modell im Detail auf Halbton umstellen
2D Elemente zeichnen

2D-Elemente zeichnen

  • Mittels Linien, Schraffuren und anderen Elementen das Detail über das 3D-Modell zeichnen
  • Die relevanten Kanten der 2D-Elemente an die Kanten der 3D-Elemente hängen
3D Modell ausblenden

3D-Modell ausblenden

  • Das 3D-Modell ausblenden
Bemaßung und Beschriftung ergänzen

Bemaßung und Beschriftung ergänzen

  • Die zusätzlichen Informationen wie Bemaßung und Beschriftung einzeichnen

Dadurch dass man das Detail an das 3D-Modell kettet, werden Änderungen, die im 3D vorgenommen werden, auch an das 2D-Detail übergeben.
Somit können Änderungen in dieser Planungsphase zum Teil automatisiert werden.

Fertiges 2D Detail eines Traufanschlusses

Fertiges 2D-Detail eines Traufanschlusses

Fertiges Detail

Hat man alles richtig gemacht, so hat man als Ergebnis ein fertiges Detail aus 2D-Elementen, das man jederzeit anpassen kann oder von einem bestehenden Projekt in ein neues kopieren kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren
ID-02_Job-Softwareentwickler

Softwareentwickler gesucht!

Verwandte Beiträge

Wie generiere ich BIM-Objekte als Fertigungsunternehmen?

20. März 2019 AEC/BIM

Zukünftig erfolgt die Planung von Gebäuden und öffentlichen Projekten nach der BIM-Methodik. Fertigungsunternehmen erhalten daher zunehmend Anfragen für die Bereitstellung von BIM-Daten (als Revit-Model oder IFC-Klasse).

One AutoCAD – Funktionen und Vorteile des Architecture-Toolsets

27. Februar 2019 AEC/BIM

Seit der Version AutoCAD 2019 gibt es keine unterschiedlichen AutoCAD-Produkte mehr für verschiedene Bereiche, sondern nur noch AutoCAD including specialized toolsets. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen das Architecture-Toolset vor.

Intec 2019 – Die Vernetzung der Maschinen schreitet voran

6. Februar 2019 AEC/BIM

Trotz voranschreitender Vernetzung und Digitalisierung haben wir am Messevortag den diesjährigen Messestand für die Besucher der Intec aufgebaut. Einen Großteil der notwendigen Arbeiten übernahm dabei, wie bereits in den Vorjahren, unser langjähriger Messebauer.

© 2019 N+P Informationssysteme GmbHNewsletter anmeldenKarriereKontaktImpressumDatenschutzerklärung